Antwort auf: [Q1 2018] Monster-Chat

Startseite Foren Archiv [Q1 2018] Monster-Chat Antwort auf: [Q1 2018] Monster-Chat

#10879
AvatarNebu
Teilnehmer

Ich habe Scrivener (allerdings die leider (noch?) rudimentäre Windows-Version). In der Beschreibung für den Mac hat es sich deutlich besser angehört, als es zum jetzigen Zeitpunkt in der Praxis unter Win10 funktioniert.

Ich habe mich mal an Papyrus und yWriter versucht, aber das hat sich nicht „einfach“ genug angefühlt. Insofern bin ich bei Scrivener geblieben, wobei ich das Corkboard zum Beispiel gar nicht nutze. Aber die Markierungen für z. B. Bearbeitungsstand und den Point of view finde ich ganz gut. Vermutlich bräuchte ich aber tatsächlich auch nur Libre Office ? , da es mit Überschriften und Inhaltsverzeichnis und der Kommentar- und Änderung-Nachverfolgen-Funktion auch schon sehr viel bietet.

Ich recherchiere ganz manchmal, z. B. zu politischen Ereignissen (wäre schon peinlich, wenn der Autor und nicht nur der Charakter da mit gefährlichem Halbwissen auftaucht), aber eigentlich spielen meine Stories an austauschbaren NullAchtFünfzehn-Orten und sind in sich abgeschlossen, also ohne Bezug zur „Realität“. ? Und auch was den Plan vorher betrifft, bin ich eher Entdecker als Planer. ?