Antwort auf: [Juli Camp 2018] Lagerfeuerplatz

Startseite Foren Archiv [Juli Camp 2018] Lagerfeuerplatz Antwort auf: [Juli Camp 2018] Lagerfeuerplatz

#11858
SyvarenSyvaren
Teilnehmer

@May: Ok, vom Mac habe ich das schon gehört, dass der das von Haus aus kann. Ich habe mir das auch überlegt, aber dann denke ich auch immer wieder, dass das gesprochene Wort nicht das geschriebene ist und es sich vielleicht viel zu sehr nach „Geplänkel“ anhören würde. Ausserdem lenken mich oft Facebook und Co. ab, weshalb ein Spracherkennungsprogramm rein gar nichts bringen würde. ? Super, dass es für dich so unglaublich gut funktioniert!

 

@Lillith Windprincess: Bisher habe ich mich nicht an ein eigenes Cover gewagt. Das Bild hatte ich aber vor langer Zeit schon einmal gepostet und es wurde begeistert aufgenommen. Ausserdem passt es wunderbar zu der Reihe, an der ich gerade arbeite. Da ich sehr gerne fotografiere und auch mal ein Bild am PC nachbearbeite, lag der Schritt nahe – das Programm kenne ich ja schon. ? Aber grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Cover-Helden das wesentlich besser können als ich. Aber das hier ist simpel und Aufsehen erweckend zugleich.

Ach, das andere Projekt … Die Geschichte ist einfach soooo anders, ausserdem lese ich gerade eine berührende Liebesgeschichte, das ist vom Gefühl her auch ganz anders als mein Fantasy-Projekt. Aber heute habe ich 55 Seiten geschafft und ich bin wieder drin! ? Es lag wohl an der kurzen Zeit, die ich zwischen dem einen und dem anderen hatte. Normalerweise stehe ich ja nicht mit zwei Geschichten fast am selben Punkt. ?

Ich erlebe es eben in Schreibgruppen hin und wieder, dass jeder Apostel spielen will. Seine, und nur seine Arbeitsweise ist richtig. Und manchmal nervt mich das wirklich. Wenn ich keine Lust zum Schreiben habe, dann schreibe ich eben nicht. Ich bin nicht auf das Einkommen angewiesen und auch wenn – was interessiert es den anderen. Schreibtipps so à la „Schreibe jeden Tag“ finde ich zwar durchaus gerechtfertigt, weil sie manchen Autoren wirklich hilft. Aber wenn ich muss, dann geht gar nicht. Also lasse ich den Abend auf mich zukommen und mich inspirieren. Wenn es passt, passt es, sonst gucke ich TV. Oder lese ein Buch. Oder irgendwas. Aber ich muss nicht auf Biegen und Brechen schreiben. Ich habe das auch schon geschrieben, und da wurde mir dann fast schon ein Vorwurf gemacht, dass ich zukünftige Konkurrenz ausschalten will. ? Dabei wollte ich doch einfach Druck wegnehmen. Deshalb empfinde ich den Umgang hier umso angenehmer. ?

 


@fictionalgirl
: Ups, Bogner hat rosa Backen bekommen bei deinem Kompliment. ? Auch wenn ich im Camp eigentlich mit Melf arbeite, gibt es hin und wieder eine kleine Ration für ihn. Deshalb habe ich ihn auch mitgenommen. Aber er geniesst den Austausch mit den anderen Monstern sehr! Ich hoffe, dein Monster darf auch ganz bald bei dir einziehen!