Monster-Chat

Startseite Foren Monster-Chat Monster-Chat

Ansicht von 10 Beiträgen - 21 bis 30 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • #16166
    Manuela
    Teilnehmer

    Mich hat es auch wieder hier hergetrieben und habe meine zwei kleinen Monster auch wieder erweckt . Bin richtig motiviert und freue mich schon wieder aufs Schreiben 🙂

    #16167
    Nion
    Moderator

    Huhu zusammen,

    der letzte Tag des Monats und ich will mal sehen, ob ich mein Monatsziel doch noch knacke. Die letzten Tage haben mich etwas – aus dem Konzept geworfen. Wie vermutlich viele von uns.

    Aber es ist so schön, ein paar neue alte Namen hier zu lesen. Lasst euch einmal virtuell drücken (das ist auch völlig ungefährlich) @Malinche, @La-Befania & @Manuela.

    In einem Monat startet das Camp! Im März will ich mich darauf vorbereiten. Ich weiß nur noch nicht, wen ich dafür an meine Seite rufe. Momo oder Fonti? Für ihn könnte es mit den Wortrationen dann doch knapp werden. Vielleicht sollte ich mit Momo starten – und Fonti in den letzten ein oder zwei Wochen dazu holen. Das wäre doch ein Plan.

    #16170
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

    Der März ist schon angebrochen, damit rückt das Monstercamp im April weiter in die Nähe. Ich werde an meinem neuen Manuskript schreiben (das Monsterprojekt), habe aber noch eine Schildkröte, die ich jeden Tag füttern möchte: Eine Seite pro Tag ergibt in einem Jahr einen ganzen Roman. 😉 Das ziehe ich tatsächlich meistens auch am Sonntag durch, obwohl da Familientag ist. Auf dem Handy sind die paar Wörter auch schnell getippt. Aber eigentlich will ich jetzt mit meinem Monsterprojekt – eine siebenteilige Fantasy-Reihe – durchstarten. Nur habe ich das Gefühl, dass mich die Grösse etwas einschüchtert, obwohl ich die Geschichte, die Welt und die Charaktere liebe. 💓 Schon jetzt habe ich mir mit 40’000 Wörtern ein vergleichsweise hohes Ziel gesetzt, und wenn es gut läuft, werde ich im Camp vermutlich sogar 50’000 anstreben. 😉 Bogner wäre dann zwei Monate lang pappsatt und ich hätte den ersten der sieben Teile schon fertig. 😍 Aber auch da zwinge ich mich dann zu nichts, sondern nehme das Ziel als Ansporn.

    #16171
    HappyMood
    Teilnehmer

    *schleicht vorsichtig um die Ecke* Hallo alle miteinander!

    Ja, ich lebe auch noch. so gerade eben. Ich bin froh über die vorlesungsfreie Zeit, aber dafür bringt mich die Arbeit gefühlt halb um. Der letzte Monat war das reinste Chaos, es war nicht so lustig mit 3-4 Leuten den ganzen Laden schmeißen zu müssen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich nur Aushilfe bin, ich darf vieles nicht machen und die Auszubildende braucht auch ein wenig Zeit zum lernen… Die brauchen dringend mehr Leute. Den März trete ich definitiv kürzer… Die eine Hausarbeit kriege ich ganz gut hin, aber den Rest der Zeit verbringe ich endlich wieder mit mehr lesen und schreiben. Beide Monster sind geweckt und sehr motiviert. <3 Ich hoffe einfach, das hält sich über den Monat. Mein Kopf platzt vor Ideen, wo ich schon ein wenig recherchiere… Ich warte selbst mal ab, wohin es mich verschlägt.

    #16172
    Syvaren
    Teilnehmer

    Hallo zusammen


    @HappyMood
    : Ich hoffe sehr für dich, dass der Stress der Arbeit sich etwas gelegt hat. Ich finde, für eine kurze, absehbare Zeit ist sowas aushaltbar, aber auf lange Sicht leidet man sehr darunter.

    Ich glaube, ich muss mein Ziel auch noch etwas anpassen. Ich dachte ja eigentlich, dass noch Februar ist und ich mein Buch im Mai veröffentliche … Jetzt haben wir März und das Buch kommt April heraus. 😅 Deshalb muss ich meinen Plan etwas umgestalten und mehr überarbeiten, aber für ein paar Wörter reicht es dennoch. Ich werde dann gegen Ende des Monats sehen, wie sehr ich im Rückstand bin.

    #16173
    HappyMood
    Teilnehmer

    So Jegliche Workshops vorbei (die haben Spaß gemacht, da bin ich doch ziemlich traurig), Hausarbeit fertig, fehlt nur noch eine Klausur im nächsten Monat. Heißt zwar lernen, aber es ist definitiv genug Zeit zum lesen und selbst zu schreiben. Meine Projekte kommen ganz gut voran, auch weil die Workshops einen ziemlichen Motivationsschub gegeben haben. So muss das. 😍 Die Uni ist zwar immer noch chaotisch, aber das ist typisch für den anstehenden Semesterstart. Nichts, was mich noch aus der Ruhe bringt – und wenn, erst Ende des Monats, weil die wieder keine Organisation auf die Reihe kriegen.

    @Syvaren Es wird tatsächlich ruhiger. Zum Glück. Ziemliche Verwirrung, weil die Aprilplanung ansteht und ich verplant werde, ohne, dass mein Vertrag bisher verlängert ist, aber mal abwarten ob die Chefin mich noch darauf anspricht. Lieber diese Verwirrung als der Stress von Februar.

    #16178
    Manuela
    Teilnehmer

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und hoffe es geht euch allen gut 🙂

    #16182
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander 😊

    Wie geht es euch? Geniesst ihr auch den beginnenden Frühling? Bei uns soll es heute gegen 20°C sein. 😮😍

    Woran schreibt ihr denn gerade?


    @HappyMood
    : Schön, dass es bei dir wieder entspannter zu und her geht – so klingst du auch. Ich finde auch, Workshops sind eine tolle Sache, wenn sie gut gemacht sind, und geniesse es selbst sehr, wenn ich wieder einmal bei einem mitmachen kann.

    Ich glaube, ich muss tatsächlich mein Ziel zurücksetzen, wenn ich es in diesem Monat erreichen will. Im Moment habe ich viel zu überarbeiten, und heute soll mein nächstes Buch aus dem Lektorat kommen. Das wirft mich mit meinen Schreibzielen schon etwas zurück. Eine Erklärung / Entschuldigung habe ich also. 😉 Noch will ich es aber versuchen – es geht ja auch darum, sich etwas herauszufordern. Ich bin gespannt, ob ich meinen aktuellen Rückstand noch einhole und wie weit ich im März komme. Das Ziel ist natürlich, dass ich im April (bis auf die Veröffentlichung) „nur“ jede Menge schreiben muss. 😉

    Was habt ihr euch für den April vorgenommen, wenn wir mit unseren Monstern ins frühlingshafte Camp ziehen?

    #16183
    Nemea
    Teilnehmer

    Hallöchen zusammen, ich schleich mich hier mal wieder rein.

    Da hab ich im März eigentlich nur freie Zeit gehabt und trotzdem das Schreiben völlig unter den Tisch fallen lassen. Also nicht völlig, im Hinterkopf kam immer mal wieder die Stimme meines persönlichen Spuckmonsters Orlo, der meinte „Du, die Kurzgeschichte, da im staubigen Schrank… Sag mal, willst du die nicht nochmal lesen? Ich bin mir sicher das Universum hat sehr viele alte Persönlichkeiten, dessen Hintergrund ich mir notieren muss, um kommende Monster zu informieren.“
    Und heute hab ich den Staub mal weg gewischt und ganz vorsichtig reingelesen. Tatsächlich, das könnte man zumindest nochmal überarbeiten… und vielleicht sogar erweitern… und vielleicht nehmen, um endlich mal wieder was zu schreiben, was nicht als Grundlage für Improvisation genutzt wird. Oder sich Hausarbeit schimpft.
    Also bauen wir jetzt ganz vorsichtig bis April ein kleines Weltgerüst und versuchen das tägliche Schreiben wieder zu etablieren. Ob das klappt? Wahrscheinlich absolut nicht. Ob ich es trotzdem versuche, für mein kleines verträumtes Schreiber-Ich? Absolut.


    @HappyMood
    : Workshops klingen richtig gut, ich muss dir das dringend nachmachen. Erstmal drück ich die Daumen, dass die Klausur nächsten Monat gut läuft (und die schneller korrigiert ist als meine… ich warte immer noch…). Was hast du denn schönes in der freien Zeit gelesen, wann man fragen darf?

    @Syvaren Ziele zurück stecken passiert leider immer wieder, aber ich finde deine Gründe sind doch sehr erfreuliche 😀 Wie lief der März so weit? Herausforderung gemeistert? Oder zumindest an ihr gewachsen?

    So. Ich geh jetzt leise Orlo aufwecken und ihm Kulleraugen und Manipulation für die nächste Woche untersagen, er wird auch ohne den Einsatz hoffentlich endlich wieder gefüttert. Euch viel Erfolg bei euren vielen unterschiedlichen und spannenden Vorhaben!

    #16184
    HappyMood
    Teilnehmer

    Guten Morgen/Mittag miteinander!

    Ich genieße den Frühling in vollen Zügen. Meine absolute Lieblingsjahreszeit… Ich liebe es einfach, zu sehen, wie die Wiesen auf einmal wieder bunt werden und sich allgemein überall das Grün ausbreitet. Schönes Wetter, angenehme Temperaturen… Ich liebe den Frühling. 💓 Ihr auch oder seid ihr mehr Fan einer anderen Jahreszeit?

    Ich muss zugeben, ich weiß noch nicht, ob ich beim Aprilcamp mitmachen werde. Muss mal sehen wie die Uni läuft, aber da ich zwei mündliche Prüfungen und zwei Hausarbeiten vor mir habe, bin ich da lieber etwas vorsichtig… Ich kann ja im Nachhinein immer noch sagen, dass ich mitmache und mir ein hohes/höheres Ziel stecke. Meine Motivation wechselt sich sowieso zwischen zwei Projekten regelmäßig ab… Einmal eine Fantasystory wo mein Protagonist mehr Antagonist ist und eine Romanze. Meine beste Freundin liebt die Figuren, sie wird mich hassen, wenn sie herausfindet, was ich mit den beiden vorhabe… 😂

    @Syvaren Das Positive daran, wenn es mit den Zielen nicht geklappt hat: Man hat länger was von der Geschichte und den Figuren. 😉 Manchmal ist diese Art der Trennung ja doch schwerer als man denkt, wie ich persönlich finde.

    @ Nemea Danke! Ich drücke die Daumen, dass sich mit deinem Ergebnis endlich was tut… Ich kenne das leider von meinem Kernfach nur zu gut, schreibt eine Klausur Anfang Juli, aber erwartet erst Ende September bis Anfang Oktober ein Ergebnis (Wie lange wartest du schon?). Kann man die Zeit zumindest gut für schönere Sachen nutzen oder so? 😅😂 Ich habe in der letzten Zeit so viele Bücher verschlungen… Buchrabatt ist schon was schönes. Ich habe letztens die Mitternachtsbibliothek gelesen, die Heartless-Reihe habe ich pro Band auch nur 1-2 Tage gebraucht, letztens ist der neue Band von „Die dunklen Chroniken“ rausgekommen den ich noch vor mir habe, sitze aber gerade an der „On Ice“-Reihe… Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ich lese viel zu schnell, dabei lasse ich mir eigentlich ganz gut Zeit. Klappt irgendwie nicht so ganz, wie ich das selbst denke 😂

    Ich glaube, ich gehe mich wieder in fremden Welten verlieren… Kann mich nur noch nicht entscheiden, ob in meinen eigenen oder in denen anderer Autoren. Hmmm… Wer ist lauter… Lumos oder Rhino… Die wollen beide unbedingt wieder gefüttert werden, obwohl keiner ein Tränchen vergießen musste. Verflixt. Ich bräuchte ein drittes Monster, welches Stunden isst und mir mit der Koordination der beiden hilft. Habt ihr auch gerne diese Entscheidungsschwierigkeit?

     

Ansicht von 10 Beiträgen - 21 bis 30 (von insgesamt 44)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.