Monster-Chat

Startseite Foren Monster-Chat Monster-Chat

Ansicht von 10 Beiträgen - 51 bis 60 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #16366
    Q. Traschoff
    Teilnehmer

    @Risend: Schön, dass du deinen Weg hierher gefunden hast😊. Und: Egal wie viel du letztendlich im November schreibst, Hauptsache ist, dass du Spaß hast und deine Geschichte ein wenig voranbringst. Für mich ist das Highlight sowieso immer die Stimmung hier auf der Monsterburg, die es eben nur im November gibt.

    Q, Plum Bun & Balu

    #16367
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander


    @Risend
    : Herzlich willkommen hier! Ich hoffe, du hast dich gut eingelebt und du und Punto erreicht zusammen ganz viele Ziele und Meilensteine! Wie Q. schon schrieb, es ist egal, wie viel es letzten Endes wird. Hauptsache, du schreibst und kommst mit deiner Geschichte weiter. 😉

    @Q.: Wie toll, dass du mit deiner Geschichte weiterkommst! Ich empfinde es immer als sehr befreiend, wenn es so langsam läuft, nachdem man erst noch nicht so recht weiss, wie man die ganzen Anmerkungen der Testleser einbauen soll.

    @me: Ja, das Löschen war hart, aber es ist ja nicht das erste Mal, dass ich einen radikalen Schnitt gemacht habe (und auch nicht ganz so radikal, dazu gleich mehr). Bei dem Buch, das Ende Monat erscheint, habe ich die Kapitel nicht gelöscht, sondern auf inaktiv gestellt. So hat es mich beim Schreiben trotzdem immer noch beschäftigt und ich hatte es immer vor Augen. Jetzt habe ich den Teil, den ich nicht gut fand, aus meinem Schreibprogramm exportiert und im Ordner „Alte Dateien“ abgespeichert, und ihn „nur“ im Schreibprogramm gelöscht. Ich weiss aber, dass ich ihn nie wieder lesen werde, also könnte ich ihn tatsächlich einfach in den Papierkorb verfrachten. 😉 So konsequent und radikal war ich dann doch nicht. 🙈😂

    #16370
    HappyMood
    Teilnehmer

    Huhu an alle!

    So still hier… Alle in den Urlaub ausgeflogen oder in euren Storys versunken?
    Bei mir trifft definitiv Letzteres zu. Ich genieße es, endlich wieder zum Schreiben zu kommen und komme auch gut voran. Bisher zumindest… Ich kriege mich mit meinem Ende ein wenig in die Haare. Ich habe vier mögliche Ausgänge und keinen blassen Schimmer, welcher am besten zur Geschichte passen würde. Das wurmt mich schon die ganze Zeit und ich komme zu keinem Ergebnis. Bisher schreibe ich wahrscheinlich alle Enden und gucke danach, welches am besten passt… Aber vielleicht hat ja jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und den ein oder anderen Tipp für mich?

    #16371
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander


    @HappyMood
    : Ich kann ja nicht immer selbst auf meine Eitnräge antworten. 😂 Aber ja, ich bin tief in meine Geschichten versunken und komme gut voran. Mein Monsterprojekt ist zwar nicht so schnell unterwegs wie gewünscht, aber ich habe mir für November fest vorgenommen, wenigstens den ersten Teil fertig zu schreiben. 😊 Um den Kopf dafür frei zu haben, werde ich die nächsten paar Wochen noch etwas aufräumen müssen.

    Zu deiner Frage: Ich habe zwei Ideen. Einerseits könntest du dich hinsetzen und dich fragen, was die Protagonisten tun könnten. Mit all dem, was sie sind und was sie gelernt und erlebt haben: Was ist das wahrscheinlichste, was sie tun werden? Wie können sie reagieren, handeln? Wie werden sie es tun? Das klingt erst einmal nach vielen Möglichkeiten, aber die schränken sich enorm durch den Ausgangspunkt ein. Z.B. eine Liebesgeschichte: Er ist leidenschaftlicher Taucher, sie hat höllische Angst vor dem Wasser, weil ihr Bruder als kleiner Junge ertrank (oder irgendwie so). Technisch gesehen könnte sie ihm zuliebe ins Wasser steigen und mit ihm tauchen gehen. Aber emotional würde sie das vermutlich nicht schaffen. Vielleicht schaut sie sich mit ihm zusammen ein paar Erklärvideos auf Youtube an, erkennt, dass er schon 20 Jahre ohne Unfall taucht und die Sicherheitsvorkehrungen einhält. Und er könnte einen Schritt auf sie zugehen, indem er sich zum Beispiel auf weniger tiefe Touren beschränkt oder sie in ihrer Angst ernstnimmt oder so. Verstehst du, was ich meine? Eine andere Möglichkeit für sie wäre es, alle Verbindungen zu kappen und ihn hinter sich zu lassen. Das würde an ihrem Punkt (Verliebtsein vs. Angst) auch gehen, denn klar ist: Beides führt dann zu einem Konflikt, wenn der Auserwählte beides in sich vereint (also Wasser und Verliebtsein). Entweder stellt sie sich also der Angst oder sie verzichtet auf die Beziehung.

    Oh Mann, ich hoffe, ich schreibe nicht zu wirr. 😅

    Die zweite Idee ist eine viel schlimmere: Wenn ich an dem Punkt bin, dass ich mehrere Enden habe und noch nicht weiss, welches es sein wird, dann habe ich das richtige Ende noch nicht gefunden. 🙈 Meistens habe ich dann noch etwa 50-80 Seiten zu schreiben, bin also noch ein Stück von Ende entfernt. Je weiter ich schreibe, desto klarer schält sich dann das richtige Ende heraus, und irgendwann kommt dann die zündende Idee. Ein Ende habe ich übrigens noch im Lektorat zwischen dem ersten und zweiten Durchgang angepasst, eines beim letzten. 😅 Manchmal dauert es einfach, bis der richtige Funke einen trifft.

    #16372
    HappyMood
    Teilnehmer

    Und einmal wieder auftauchen. Jetzt bin ich so versunken, dass ich es verpeile, hier zu antworten. Hoppla 😂

    Danke für die Tipps! Allmählich kristallisieren sich sogar ein bis zwei Enden heraus. Für eines muss ich noch mal ein wenig in mich gehen und gucken, ob der Charakter wirklich so weit gehen würde, aber je nachdem wie die Antwort ausfällt, habe ich mein Ende. Ich denke immer viel zu kompliziert 😂

    Aber es freut mich, wenn dein Monsterprojekt auch weiter wächst! Es muss ja nicht immer schnell sein, sondern eher kontinuierlich. So bleibt uns zumindest länger was von den Charakteren, die wir später ja eigentlich nicht mehr gehen lassen wollen… 😉 Wie viele Teile hast du dir denn da vorgenommen, dass du es Monsterprojekt getauft hast? 🤔

    #16374
    Nion
    Moderator

    Hallo ihr Lieben,

    der Herbst ist da – und mit ihm die Drinnen-Zeit, die nun wieder stark zunehmen wird. Es ist verrückt, früher war ich immer ein Herbstmensch. In den letzten Jahren habe ich den Frühling und den Sommer allerdings sehr zu schätzen gelernt. Ich verbringe so gern Zeit im Garten, buddel in der Erde, sehe meinen Blümchen beim Wachsen zu. In diesem Herbst wird es immer noch einige Gartenprojekte geben. Einige Flächen sollen zumindest etwas gerader gezogen werden, der Mikrokleerasen wartet auf seine Aussaat, ein paar Stauden möchte ich noch umsetzen und dann steht da noch die Gartenhütte auf dem Plan. Ich habe einige tolle alte Fensterflügel aufgetrieben und die Hütte bereits entworfen. Die Südseite wird quasi vollständig aus eben jenen Fensterscheiben bestehen, so dass ich (nach dem Winter) dort viele kleine Blumenbabys heranziehen kann. 🙂

    Das ist das Projekt für Oktober. Und im November – ja. Da hoffe ich, meine Schreibfreude wieder entfachen zu können. Das Schreiben fehlt mir, irgendwie. Aber ich bemerke auch den inneren Widerstand, der scheinbar immer mehr zunimmt. Der letzte November war schreibtechnisch keine schöne Erfahrung. Von den übrigen 11 Monaten im Jahr spreche ich einfach nicht. Immerhin: Ich werde meine @the3rddecade zum NaNoWriMo-Auftakt hier haben, und das verspricht schon einmal einen guten Start. Wenn ich es schaffe, mir bis dahin noch ein paar Gedanken zu meinem Projekt zu machen, wäre das doch was.

    Für das vor uns liegende lange Wochenende habe ich nun erstmal ein etwas anderes Schreibprojekt, keine Fiktion, aber ein bisschen Kreativität darf trotzdem in die Texte fließen. Das wäre doch eine Gelegenheit, den Turniertimer zu entstauben. Ich glaube, ich trage mal direkt einen Turnierblock für morgen ein. 16:00 Uhr? Wer möchte sich anschließen?

    #16375
    Nion
    Moderator

    Guten Morgen! Guten Morgen, Momo und hallo, Oktober!

    Schön, wieder einmal ein Monster an meiner Seite zu haben.

    Leider muss ich direkt etwas zurücknehmen – nämlich den Zeitpunkt für das heutige Turnier. Mir ist völlig entfallen, dass wir die Mutter meines Partners besuchen. 🙈 Ich werde trotzdem schreiben, aber abends. Vielleicht gegen halb acht. Genau kann ich es nicht abschätzen, aber ich melde mich dann nochmal hier und stelle ein neues Turnier ein.

    Für alle, die um 16:00 Uhr schreiben: Viel Spaß und hoffentlich seid ihr zumindest zu zweit!

    #16377
    Syvaren
    Teilnehmer

    Hallo miteinander


    @HappyMood
    : Super, dass sich ein Ende herauskristallisiert! Du wirst sicher das passende finden, wenn du dich mit der Geschichte und den Charakteren auseinandersetzt. Auf jeden Fall klingt es gut! 😊

    @Nion: Ich habe eben noch gedacht, dass ich das Turnier heute leider verpasst habe, weil ich tagsüber so gut wie nie Zeit habe. Aber als ich nun gelesen habe, dass du später vielleicht noch dazu kommst, habe ich ein paar Sprints eingerichtet. Bist du dabei? 😊 Falls ja: Ich werde jetzt schon starten und alle Wörter beim ersten Sprint eintragen. So muss ich nicht rechnen. 🙈 Ja, man könnte sagen, ich sei faul. 😂

    #16378
    Nion
    Moderator

    Hui, 5 Sprints. So lange werde ich nicht dabei sein, aber zumindest ein Weilchen. Es geht bei mir im Augenblick nicht wirklich um Wortzahlen, vielmehr muss der Inhalt stimmen und kurz und knackig formuliert werden. Ich formuliere also viel um – nicht wirklich perfekt für Word Sprints, aber zusammen ist einfach schöner als allein. 🙂

    #16379
    Syvaren
    Teilnehmer

    Das ist doch super so! 😄 Es ist wirklich schöner zu zweit.

    Da ich ja sonst nie Zeit habe, muss ich eben die Fenster nutzen, die ich habe. Manchmal lasse ich den letzten auch einfach sein, wenn es nicht mehr geht. Aber manchmal ertappe ich mich auch dabei, wie ich den dann doch noch nehme, obwohl ich sonst vermutlich eher aufgehört hätte. Und wenn die Sprints durch sind, höre ich sowieso auf. Einen letzten stelle ich dann meistens nicht mehr ein. 😅 Es dient also vor allem dazu, mich selbst auszutricksen.

Ansicht von 10 Beiträgen - 51 bis 60 (von insgesamt 61)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.