[NaNoWriMo 2020] Schreibsalon

Startseite Foren Archiv [NaNoWriMo 2020] Schreibsalon

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 83)
  • Autor
    Beiträge
  • #14828
    AvatarNanika
    Teilnehmer

    Hallo Leute,

     

    ich habe mich bisher irgendwie noch nicht gemeldet, aber natürlich bin ich dieses Jahr auch wieder dabei. Ich muss allerdings etwas aufholen, aber es sollte schaffbar sein. Der Anfang des Monats war bei mir nicht wirklich für NaNo geeignet, aber widerstehen konnte ich der Herausforderung natürlich trotzdem nicht. Ich habe dieses Jahr ein klares Ziel vor Augen und will einen bestimmten Teil meiner Geschichte endlich vollständig zu Papier bringen. Danach werde ich vermutlich alles noch mal schreiben, weil ich bei der Geschichte einiges umschmeißen muss, aber es ist wichtig für mich, es einmal geschrieben zu haben. Warum wüsste ich selbst gern. 😅

    Ich hoffe, es läuft bei euch allen gut. Habt einen schönen NaNoWriMo

    #14832
    NionNion
    Moderator

    Huhu Nanika, wenn ich das lese – einen bestimmten Teil meiner Geschichte vollständig zu Papier bringen – wünschte ich, ich hätte doch geplottet. Wenn ich es genau bedenke, war die Taktik eigentlich immer die erfolgreichste für mich. Eine ganze Geschichte habe ich noch nie im November geschrieben, aber einen bestimmten Teil schon häufiger.

    Auf der anderen Seite war die letzte wirklich durchgplottete Geschichte jene, in der meine Protagonistin vor der Aufgabe, ihr Elternhaus leer zu räumen, davon läuft, bzw. davon fährt, in einem mehr oder weniger für dieses Abenteuer gerüsteten Schäferwagen. Tja. Caramellia wartet noch immer, dass ich diese Geschichte zuende schreibe. Für das Jahr 2020 ging es mir in der Geschichte zu viel um das Alleinsein. Das habe ich schon die ganze Zeit live, davon muss ich nicht auch noch schreiben.

    In meine NaNo-Geschichte bin ich noch nicht wirklich rein gekommen. Zudem finde ich plötzlich meine Erzählperspektive so blöd. Auch wenn es völlig überholt ist, ich würde gern mal eine Geschichte aus Sicht eines wohlwohlenden allwissenden Erzählers schreiben. 😉

    Nun denn. Sieben Minuten noch, dann erwartet man mich auf dem Turnierplatz. Ich mache mich besser auf den Weg. Schließlich muss ich mich vorher noch warm einpacken, und das dauert seine Zeit. Weste, Jacke, Handschuhe, Mütze …

    #14848
    AvatarQ. Traschoff
    Teilnehmer

    Es läuft unfassbar gut, ich habe mein Ziel schon auf 70´000 Wörter erhöht, was nicht nur an der vielen Zeit liegt, die ich momentan habe. Ich habe es zwar endlich geschafft, meine Vorgeschichte zu beenden (was mich knapp 20´000 Wörter gekostet hat), aber ich bin immer noch ganz am Anfang vom Geschehen, wo jede Szene meist tausend Wörter hat. Eigentlich nicht schlecht, will ich auch nicht ändern, es stehen nur noch fast 100 andere Szenen auf meiner Liste und beim Schreiben fallen mir auch noch welche ein…

    Natürlich schreibe ich alle Ideen auf, aber ich glaube nicht, dass mein Roman im November fertig wird. Vielleicht hänge ich den Dezember noch dran, ich weiß es nicht. An Motivation fehlt es auf jeden Fall nicht.


    @Nanika
    : Mitmachen zählt und wenn etwas nicht passt, dann muss halt etwas Besseres her. Du findest schon den richtigen Weg.

    @Nion: Doofe Perspektiven hatte ich persönlich noch nicht, was an entweder an meiner wenigen Schreiberfahrung liegt oder daran, dass ich nicht so viele Charaktere habe, aus deren Sicht ich schreiben kann. Aber vielleicht hilft es, wenn du ein paar Kapital lang den wohlwollenden Erzähler spielst und dann entscheidest, ob das passt? Du musst es ja nicht in der Geschichte drinlassen, wenn es doch nicht gut ist.

    Balu und ich wünschen allen ganz viel Spaß und Motivation!

    #14849
    NionNion
    Moderator

    Hui, das klingt wirklich toll und sehr motiviert. Balu scheint seine Sache richtig gut zu machen. 😉

    Wenn Du Dir ein höheres Ziel setzt, kannst Du im November übrigens zwei Trophäen gewinnen. Den NaNo-Pokal bekommst Du für 50.000 – und bei Erreichen eines persönlichen, noch höheren Ziels winkt zusätzlich die persönliche Monats-Trophäe.

    Du meinst, ich soll diesen allwissenden Erzähler einfach mach ausprobieren? Lust darauf hätte ich ja. ^^ Aber ich glaube, dann wird es eine komplett andere Geschichte.

    #14858
    AvatarNanika
    Teilnehmer

    @ Q.Traschoff Danke für den Zuspruch. Im Moment läuft es tatsächlich auch ganz gut.

    Es ist schon irgendwie faszinierend: Ich habe die Idee zu dieser Geschichte schon vor Jahren gehabt und immer irgendwie (mal mehr, mal weniger) daran gearbeitet. Die aktuelle Version ist seit Anfang 2017 in Arbeit, aber wenigstens habe ich bisher noch nicht aufgegeben 😂 und zum ersten Mal bin ich auch echt weit. Ich bin an Stellen, die ich mir vor Jahren überlegt habe, auch wenn sich inzwischen ein bisschen was geändert hat. Aber irgendwie ist es superschön, diese Sachen endlich mal aufzuschreiben. Ich habe die ganze Zeit vor Augen, wann ich mir welche Details zusammengeträumt habe. Ich schreibe wohl grade tatsächlich das Buch, dass ich mir als „Kind“ erträumt habe… auch wenn es nicht mehr das Buch ist, das ich am Ende meines Arbeitsprozesses in Händen halten will. Deshalb muss ich ja alles umschmeißen. Aber diese Geschichte ist schon einen sehr weiten Weg mit mir gekommen. Manchmal vergesse ich, darauf stolz zu sein, weil der Weg bis zum Ende noch so viel weiter erscheint.

     

    @ Nion  Es ist nicht schlimm, wenn eine andere Geschichte rauskommt als man vorhatte. Meiner Erfahrung nach entstehen so manchmal die besten Ideen. 😉 Ich glaube das wichtigste ist, dass du schreibst, was du schreiben willst. Also hau in die Tasten und probier es aus! 👍

    #14870
    InyaraInyara
    Teilnehmer

    Oh, es ist so schön und so ansteckend, zu lesen, wie motiviert ihr seid und wie gut es läuft!

    Ursel guckt gerade ganz schön unzufrieden, weil sie diese Woche noch gar kein Essen hatte (sorry, Urselchen!). Vielleicht schaffe ich es, ihr morgen abend zumindest zu einem Snack zu verhelfen …

    Nion, das mit dem Ausprobieren der Erzählperspektive kann auch total befreiend und hilfreich sein! Ging mir mit meiner aktuellen Geschichte auch so. Erst dachte ich, wow, die Idee ist zu groß für mich, das krieg ich nicht hin. Dann habe ich eine zweite Perspektivträgerin dazugenommen, und schon sind die meisten der Probleme quasi verpufft. Hat sich wirklich befreiend angefühlt! Also probier es ruhig mal aus – im schlimmsten Fall schreibst du die Szenen danach dann eben nochmal. Und wenns dann eine ganz andere Geschichte wird – nun, dann wollte die Geschichte das eben so! 😉

    Drückt mir mal die Daumen, dass ab Montag mein Leben wieder etwas schreibfreundlicher wird! Ich würde so gerne weitermachen, aber abends nach 21 Uhr ist mein Kopf derzeit einfach leer, zumal dann morgens ja schon wieder früh der Wecker klingelt. Urlaub war praktischer!

    #14874
    MayMay
    Teilnehmer

    Guten Abend 🙂

    ich setze mich mal hier hinten hin und versuche Kangus Abendbrot zu zaubern 🙂

    @Syvaren: Der größte Druck ist jetzt mit der Abgabe auf jeden Fall weg, das hilft ja auch schon sehr. Aber so richtig voran gekommen bin ich doch noch nicht. Irgendwie kommt ja immer was dazwischen 😅 Wie siehts mit deiner Mini-Aufholjagd aus?

    @Nion: Ich würde auch sagen, wenn du einen Allwissenden Erzähler möchtest, dann schreibe ihn. Es ist NaNo, der ist dafür da zu schreiben, was sich gut anfühlt und erst später zu schauen was letztendlich passt und was nicht 😀

    Ich freue mich auch für alle anderen, dass es gut läuft! Vielleicht sieht man sich ja bald auf dem Turnierplatz oder in der Sternwarte 😉

    Einen schönen Abend euch allen!

    #14875
    NionNion
    Moderator

    Urlaub war praktischer.

    😂

    Die letzten Tage hat es mit der Erzählperspektive dann doch ganz gut geklappt. Aber vielleicht geht es mir in diesem November ja nochmal so, dass ich alles blöd finde – dann werde ich das Allwissender-Erzähler-Experiment vielleicht doch noch wagen.


    @Nanika
    : Was Du schreibst, erinnert mich an eine meiner Geschichten, deren Grundidee ich 10 Jahre mit mir herumgetragen hatte und an der ich, unterm Strich, sieben oder acht Jahre gearbeitet habe. „Manchmal vergesse ich, darauf stolz zu sein.“ Das kenne ich sehr gut, auch aus anderen Bereichen meines Lebens. Ich vergesse grundsätzlich, stolz auf mich zu sein – und ich glaube, viel zu viele von uns tun das. Große Ziele zu erreichen braucht Zeit. Meistens mehr, als wir bei unserer ursprünglichen Planung kalkuliert haben. Da tappt man schnell in die Falle, unzufrieden über das zu sein, was nicht so gut geklappt hat, statt viel häufiger stolz auf sich zu sein. Das sollten wir.

    #14877
    AvatarNanika
    Teilnehmer

    @Nion Schön, dass es bei dir besser läuft 😊 Ich habe Dich mal bei einer Lesung deines Romans „Hälften“ getroffen und kam so auch auf das Forum. Damals hast Du gesagt, dass Du immer wieder zu dieser Geschichte zurückgekehrt bist, weil du sie einfach erzählen musstest. Meinst du zufällig die? (Der Roman hat mir übrigens sehr gefallen) Ich dachte schon damals, dass es mir mit dieser Geschichte irgendwie genauso geht. Und in den letzten Tagen fühle ich mich ein bisschen, als würde ich einen Kindheitstraum leben, weil ich all die Sachen schreibe, die ich immer schreiben wollte. Aber ich schaffe es einfach nicht, unchronologisch zu arbeiten, deshalb habe ich das nie getan 😅

    Bei mir läuft es immer noch gut. Heute habe ich es auf stolze 2077 Wörter gebracht. Vielleicht hole ich ja tatsächlich bald wieder das aktuelle Tagesziel ein?

    Wie ist es denn bei euch anderen so?

    #14883
    NionNion
    Moderator

    Die meine ich. 😉 Hui, jetzt bin ich gerade wieder an dem Tag in Stuttgart. Bis heute mein Lieblingstag. ❤ Wie schön, dass ich Dich damals (bis heute) für die Monster begeistern konnte. Und: Dankeschön. 😊

    Tatsächlich verfolgen mich auch andere Geschichten teilweise lange, aber anders als damals. Sie tauchen in meinen Gedanken auf, werden laut und wollen (weiter) erzählt werden, aber dann ziehen sie sich wieder zurück und verstummen eine ganze Weile. Ich gestehe, ich bin ein bisschen neidisch, dass Du gerade an Deiner Herzensgeschichte schreibst und noch dazu einen Lauf hast. 😜 Aber – vermutlich muss ich nur dran bleiben, weiterschreiben, dann kann auch diese NaNo-Geschichte zu einer Herzensgeschichte werden.

    Apropos Schreiben. Ich sollte mich um Fonti kümmern … Gestern Abend war ich so platt, dass ich mit dem Laptop auf dem Schoß fast eingeschlafen bin. Das Monstermahl sollte heute etwas üppiger ausfallen.

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 83)
  • Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.