Antwort auf: [NaNoWriMo 2020] Schreibsalon

Startseite Foren Archiv [NaNoWriMo 2020] Schreibsalon Antwort auf: [NaNoWriMo 2020] Schreibsalon

#15103
SyvarenSyvaren
Teilnehmer

Guten Morgen

Meine Lektorin wollte, dass ich bei einer meiner Geschichten einen weiteren Band mit Drachenbabys schreibe. 😂 Aber für mich stimmt es so. Irgendwann muss einmal Schluss sein.


@Nemea
: Ich habe mir (vor Corona) auch schon Mini-Retreats gegönnt und mich zwei Stunden ohne Handy und Internet in ein Café gesetzt. So ohne Ablenkung schreibt es sich erstaunlich produktiv. 😅 Ein Wochenende ist für mich mit drei Kindern schon das höchste der Gefühle. Eine Woche wäre ein Traum, aber in den nächsten zehn Jahren oder so kaum realisierbar.

Ich habe übrigens auch schon Worte geschummelt und Bogner Blogbeiträge zum Essen gegeben. Er kaute mit missmutigem Blick darauf herum, weil er lieber eine spannende Geschichte wollte. Doch in NaNo-Zeiten nimmt man, was man bekommt. 😅 Dieses Jahr allerdings habe ich nur Geschichten-Wörter verfüttert.


@Hase
: Das hatte ich auch vor drei Tagen. Irgendwie kam ich nicht weiter. Vorgestern habe ich sagenhafte 76 Wörter geschafft. 😅 Dafür hatte ich Zeit, mir zu überlegen, wohin ich gehen wollte. Nun hat es gestern fast 4’000 Wörter gehagelt. 😍 Auch wenn viele Ratgeber sagen, dass man dranbleiben solle, sich auch hinsetzen soll, wenn die Muse gerade nicht in Knutschlaune ist, nehme ich mir immer mal wieder eine Pause. Um abzuschalten, aufzutanken. Und oft beschäftige ich mich in Gedanken mit meiner Geschichte und komme so auch vorwärts.

Hast du deine Notizen nun geordnet? Schimmert der rote Faden wieder durch?


@Nanika
: Oh, das klingt spannend mit dem neuen Konzept. Das wird sicher gut ankommen und auch deine Leser begeistern. 😊 Ich habe mit den Testleser-Tipps nur an die „Ewig-Überarbeiter“ gedacht, die einen Text nie als „gut genug“ ansehen können. Immer wieder schrauben sie am Plot, an den Beweggründen, an den Beschreibungen … Ein gewisser Anspruch ist gut und hilft, Kritik selbst zu üben und von anderen anzunehmen. Aber: Perfekt gibt es nicht. Wenn die Geschichte gut genug ist, dann ist sie gut genug. Ob das so ist, können Testleser eben eher sagen als wir Autoren. 😉 Aber wenn du schon eine Geschichte versprochen hast, dann wirst du auch damit „fertig“ werden.

 

Ich habe einen Flow wie noch nie! 😍 Bis auf ein paar wenige Ausnahmen (ich glaube, vier Tage) habe ich bisher das NaNo-Soll immer erfüllt. Nun habe ich fast 72’000 Wörter und könnte die 80’000 noch knacken. Puh! Ein Sonntag liegt dazwischen. Sonntage sind für die Familie da, also müsste ich jeden Tag um die 3000 Wörter schreiben … Aber es wäre ein Traum. Einer, der in die Sternwarte gehört. Denn neben Familie, Job und Veröffentlichung ist das eine schwindelerregende Zahl! Aber ich liebe es. Ich bin so voller Tatendrang, die Ideen kommen zugeflogen, und ich will einfach nicht aufhören.

Ich will schreiben.

Ganz viel, ganz oft, ganz lange. 💓

Ich liebe, wie es jetzt gerade läuft.

Ich stelle euch einen grossen Topf Motivation hin. Bedient euch nach Lust und Laune. Ihr könntet mich auch einspannen wie ein Zugpferd. 😄