Antwort auf: [NaNoWriMo 2017] Schreibsalon

Startseite Foren Archiv [NaNoWriMo 2017] Schreibsalon Antwort auf: [NaNoWriMo 2017] Schreibsalon

#9781
NionNion
Moderator

Fanfictions bleiben ein Phänomen für mich. ^^


@Nemea
: Es klingt zumindest so, als sei bei Dir richtig viel los. Ich bin mit meiner Geschichte leider auch sehr unzufrieden, jeden Tag mehr. Einerseits habe ich wohl zu wenig geplottet. Andererseits kenne ich den groben Plot und den Zeitpunkt, zu dem es für mich richtig spannend wird. Und allmählich habe ich das Gefühl, ich komme niemals dort an. Es muss eine Vorgeschichte geben, klar. Der Leser und meine Protagonistin müssen erst dorthin geführt werden. Aber irgendwie – passiert einfach zu wenig.

Vielleicht gibt es zu wenige Nebenfiguren? Zumindest gibt es aktuell schon mal keinen Mann im Leben meiner Protagonistin. Das soll so sein. Ihre nächste Liebe trifft sie erst, jeder jetzt Dahergelaufene würde nur stören.
Aber sie scheint mir auch sonst wenig Menschen in ihrem Leben zu haben, denen sie einen echten Einfluss auf sich gewährt. Mit ihrer besten Freundin kommt es am Anfang der Geschichte zum Bruch, da wird erstmal eine ganze Weile Funkstille herrschen. Ihr Bruder wohnt mit seiner Familie in Amerika. Mit den Eltern hat sie diverse Themen, und als ich mir das ausgedacht habe, klang es auch alles spannend. Nur jetzt finde ich es soo langweilig. Oder ich lasse mich nicht richtig drauf ein.
Nun habe ich ihre Busenfreundin aus Kindertagen wieder auftauchen lassen, aber: Welchen Einfluss hat so eine Freundin nach fünfzehn Jahren noch? Und wie kann ich die Frau interessant machen, ohne dass ich aus Versehen eine neue Geschichte erfinde?

Ich fürchte einfach, ich habe gerade keine „kurzfristige“ Frage im Raum stehen. Alles, was geklärt werden muss, wird sich erst langfristig klären, und weil mir ein oder mehrere Zwischenziele bis dahin fehlen, habe ich auch keine Lust, die Geschichte weiter zu schreiben und putze stattdessen lieber die Wohnung. (…) Ich meine, die Burg.