[NaNoWriMo 2017] Schreibsalon

Startseite Foren Archiv [NaNoWriMo 2017] Schreibsalon

Ansicht von 10 Beiträgen - 141 bis 150 (von insgesamt 216)
  • Autor
    Beiträge
  • #9867
    Rachel N.Rachel N.
    Teilnehmer

    Rachel meldet sich zurück! Ich war in den letzten Tag brav im Scrivener, allerdings hab ich nur Stunden gesammelt. Zum hier reingucken bin ich nicht gekommen, weil es ein paar stressige Tage waren, u.a. mit einem Schweinchen-Notfall. Nichts Schlimmes ist passiert, aber ich musste einen Bock, den ich vor ca. 6 Monaten vermittelt hatte, zurück nehmen, weil der in seiner neuen Gruppe auf einmal Terror gemacht hat und dauernd auf einen der anderen losgegangen ist, der war schon ganz blutig gebissen! Nun hat mir das natürlich Sorgen bereitet, vor allem weil ich in meiner Gruppe hier ja auch ein Böckchen habe, und ich nicht weiß, ob er sich integrieren würde. Wieder abgeben will ich ihn aber auch nicht, denn das hatte ich anfangs erst gar nicht vor und dann hab ich ihn die ganze Zeit vermisst als e rweg war! Nun ist meine Hoffnung, dass eine Kastration ihn ruhiger werden lässt. Die muss er sowieso verpasst bekommen, denn wenn er sich nicht mit dem anderen Böckchen versteht, werde ich ihn mit Weibchen zusammen setzen.

    Nun ja, das hat mich etwas beschäftigt. Heute will ich aber schreiben, schreiben, schreiben! Ich gehe gleich auf den Tunierplatz, um Herausforderer zu suchen!


    @Minna
    : Dankeschön! Ich hatte schon Bedenken ob ich euch nicht nerve. *lol* Aber leider war es das nun schon fast mit der Story, habe nur noch ein paar Wörter mehr davon. Immer, wenn Action losgeht, weiß ich einfach nicht, was ich schreiben soll… ??

    #9868
    CaramelliaCaramellia
    Teilnehmer

    Mein wordiest day war lustigerweise der 30. November 2016. Anscheinend war am Ende des NaNo noch soviel Inspiration übrig, dass ich einfach immer weiter gemacht habe. ?

    So, jetzt geht’s hier endlich weiter! Hatte gestern und heute Besuch von meiner Schwester und musste kurz pausieren. Dabei hätte ich die dritte NaNo-Woche gestern gern mit einem besseren Ergebnis als -9910 abgeschlossen, na gut. Ich bin dennoch zuversichtlich, weil mein NaNo-Projekt so ein Mischwesen aus Überarbeitung und Lücken füllen ist. Ja, Überarbeiten ist nicht der Sinn und Zweck des NaNo, weiß ich auch. Aber ich hatte am 1. November sage und schreibe 36399 Wörter an alten Notizen vorgefunden, und da wäre es schwachsinnig gewesen, noch mal 50000 draufzuhauen, ohne das alles durchzugehen und zu sortieren. Deswegen zähle ich in der NaNo-Statistik nur die Wörter im fertigen Text, und alles, was ich extra schreibe, geht an Philine und wird also in der Monsterstatistik gezählt.

     

    #9870
    AvatarAlessa
    Teilnehmer

    Mein Wordiest Day war der 9.November 2011 mit 29,719 Wörtern. Was genau ist das nochmal? Irgendwie kann ich mir darauf keinen Reim machen. Heute war ich schon recht fleißig, fast 2000 Wörter geschrieben. Ok, das ist eigentlich lachhaft, aber so richtig zum Schreiben kam ich die letzten Tage einfach nicht, also eigentlich den ganzen bisherigen November nicht. Wenn ich so weiter schreibe, bin ich am 28.11. fertig. Wie laaaaahmmm! Ich lass mir tatsächlich die 30 Tage Zeit, kaum zu glauben. Ich möchte aber gerne schneller sein, also versuche ich nachher noch 2000 Wörter anzuhängen. aktuell habe ich hier aber zwei Kleinkinder, die mich bedingt schreiben lassen. Mein Sohn hat seinen Kumpel hier. Eigentlich müsste ich Mann und Kinder los werden, das wäre optimal^^

    #9871
    NionNion
    Moderator

    Tja, ob das so schlau war mit dem Schreibnacht-Plan. Weil ich weiß, dass ich nachher fleißig sein will, faulenze ich nun. Dafür habe ich mich schon mit Waffeln mit Granatapfelquark in Stimmung gebracht. ? Ich könnte den ganzen November über Waffeln essen.

    @Rachel, ich hoffe deine Schweinchen sind nun lieb zueinander und benehmen sich. Aber ich kann verstehen, dass dich das aus dem Takt gebracht hat. (Schade, dass es von Jenny und Nele nicht mehr gibt. Ich hatte mich schon auf die nächste Fortsetzung gefreut.^^)


    @Caramellia
    , so erfolgreiche letzte Tage kenne ich. Es ist vielleicht auch die Angst davor, dass der NaNo am nächsten Tag einfach vorbei sein wird, die einen auf den letzten Metern noch einmal so wahnsinnig motiviert?

    Wenn ich jammere, dass ich mit meinem Wordcount zurück liege, dann fürchte ich ja nicht wirklich, dass ich den NaNo nicht gewinnen könnte. Aber es ist so eine Verschwendung, gute Novemberzeit verstreichen zu lassen, ohne dass ich mich in Rage schreibe. Ich meine … ihr wisst … wisst ihr, was ich meine?

    Weil ihr mich nun neugierig gemacht habe, habe ich meinen wahren wordiest day gerade manuell eruiert. Ich habe ja glücklicherweise meine NaNo-Tagebücher. Und es war: der 29.11.2016. ?

    > Ich lass mir tatsächlich die 30 Tage Zeit, kaum zu glauben.


    @alessa
    : Das war doch der Plan. ?

    #9873
    CaramelliaCaramellia
    Teilnehmer

    @nion Erfolgreich weiß ich nicht. Motivierend eigentlich auch nicht. Ganz allgemein gesprochen war der letzte November für mich so schrecklich, dass ich mich irgendwann in einen Rausch geschrieben habe, wo ich nicht nachdenken musste. Oder jedenfalls nicht über das Leben außerhalb von Scrivener.

    Vielleicht habe ich diesmal den NaNo überhaupt nur mitgemacht, um das noch mal ganz anders und besser zu erleben.

    #9874
    AvatarAlessa
    Teilnehmer

    Menno, jetzt macht mein Mann Stranger Things Staffel 2 an. Wir haben gestern Staffel 1 zu Ende gesehen. Was ein Glück habe ich heute schon mein Tagesziel erreicht. Gestern hatten wir uns übrigens wegen dem Nano in der Wolle, das ist aber eine andere Geschichte. Doch am liebsten würde ich mich schon aus Protest wegsetzen und einfach weiter schreiben (leider will ich auch die Serie sehen). Ich könnte natürlich schreiben, während wir gucken, aber das zerstört dann doch das Feeling. Die Serie ist dafür einfach zu gut.  Hmpf, ich höre dann wohl jetzt auf mit Schreiben, passt mir wirklich gar nicht.

    #9895
    NionNion
    Moderator

    Hui, da habt ihr’s. Leute: Macht Sicherheitskopien! Und zwar täglich. Ich komme heute Vormittag nichts ahnend an meinen Rechner, will ihn einschalten – und es tut sich nichts. Menno. Menno! Das ist mir doch gerade erst passiert. (Oder war es vor zwei Jahren? Vor drei? Jedenfalls im November, und damals habe ich 5000 Wörter verloren.)

    Diesmal ist zum Glück alles gut gegangen. Meine Paranoia (die ich bekämpfe aber noch nicht klein bekommen habe) verbietet mir zwar, irgendetwas in der Cloud abzulegen, aber ich habe gestern Nacht vor dem Runterfahren noch zwei Sicherheitskopien gezogen. Und zum Glück (!) war es nur ein vorübergehender Streik. Nachdem ich den Netzschalter für eine Viertelstunde ausgeschaltet habe, ist er wieder brav angesprungen. Aber ich sage euch, es war ein Schock.

    #9897
    AvatarAlessa
    Teilnehmer

    Puh, was ein Glück, Nion! Also ich speichere ja nur noch in der cloud. Genaugenommen schreibe ich nur mit Google Docs aktuell^^ ich benutze nicht mal mehr die Dropbox (die ist nämlich fast voll).

    Sagt mal, ist bei euch so richtiges Schreibwetter? Also Nieselregen und kalt? Leider muss ich heute noch raus, passt mir ja gar nicht in den Kram, das ist wirklich ekelhaft draußen.

    #9898
    La BefaniaLa Befania
    Teilnehmer

    Jetzt wo du es gesagt hast, habe ich die Lifetime Stats gefunden XD

    Irgendwie habe ich immer nur mein Stats Fenster und die Buddys geöffnet gehabt. Da ist mir das noch gar nicht aufgefallen.

    Mein Wordiest Day war der 16.11.2017 mit 9381 Wörtern. An diesem Tag habe ich etwas aufholen wollen und dann am Abend ein bisschen über 6000 Wörter zusammen gehabt. Dann dachte ich mir aber, das kann ich eigentlich so nicht lassen. Ich fand den Gedanken sehr motivierend Kinillas Wochenration an einem Tag zusammen zu bekommen. Also habe ich mich tatsächlich in der Nacht nochmal aufgerafft, als ich nicht schlafen konnte und den Rest des Wordcounts an diesem Tag geschrieben <w< Ich bin total in den Fluss gekommen und habe dann bis knapp nach Mitternacht weiter geschrieben, wo mein Akku nicht mehr mitgemacht hat und ich den Wörterstand für den Tag ja eh nicht mehr erhöhen hätte können.

    Kinilla passt wirklich gut zu mir :´D Als ich sie adoptiert habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich tatsächlich so viel schreiben würde, wenn es dunkel ist. Und jetzt habe ich die 10 Stunden nachts schreiben schon längst geknackt im NaNo <w< Oder ich plane zumindest in der schlaflosen Zeit weiter.

    Außerdem dachte ich damals, das Kinillas Futterration nur in aktiven Schreibzeiten schaffbar wäre.Tatsächlich motiviert sie mich aber so sehr, dass ich seit diesem Jahr April kaum noch schreibfreie Zeiten hatte 😀 Dementsprechend war sie zwar ab und zu traurig, aber die Menge kann ich verkraften. Früher wäre es schlimmer gewesen :´D


    @Alessa

    Ja, hier ist Schreibwetter. Gerade hat es aber aufgehört zu regnen, was ich ein bisschen schade finde, weil ich das Geräusch gern höre und versuche die Finger still zu halten…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von La BefaniaLa Befania.
    #9908
    CaramelliaCaramellia
    Teilnehmer

    @alessa Danke für diesen motivierenden Wetterbericht. Ja, hier ist es genauso, und ich darf heute Abend noch vier Stunden mit dem Fahrrad rumfahren ?

    Prognose heute: wenige Wörter, viel Basteln, Textpatchwork und Schnittkanten vernähen! Ich arbeite immer so mit Texthäppchen, die ich dann zu einem sinnvollen Ganzen zusammenstellen muss. Plus ich muss einen musikwissenschaftlichen Vortrag schreiben … möh. Das kommt davon.

Ansicht von 10 Beiträgen - 141 bis 150 (von insgesamt 216)
  • Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.