[Q3 2018] Monster-Chat

Startseite Foren Archiv [Q3 2018] Monster-Chat

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 60)
  • Autor
    Beiträge
  • #12203
    AvatarMinna
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe endlich Urlaub, juchee. Aber jetzt habe ich im November doch Arbeit. Ich bin mir nicht sicher, ob mich das mehr nervt oder freut. Aber immerhin nur Teilzeit. So habe ich auch meine letzten Nanos geschafft, da wird das auch dieses Jahr klappen. Jetzt muss nur noch der Besucher aus dem Haus und dann kann ich mich hier ganz dem Scrapbook basteln und Plotten widmen.(ja, irgendwann kommt die Phase da brauche ich Wände zum Plotten)

    @Syvaren: Das klingt toll. Ich habe auch mal eine Weile sehr gerne getanzt.


    @HappyMood
    : Dann viel Spaß beim Schreiben. Woran arbeitest du denn gerade?


    @Inyara
    : Na vielleicht gibt dir die Nanostimmung hier auf der Burg ja ein bisschen Schwung und Motivation für den November.


    @Jelania
    : Willkommen hier bei den Monstern. Mir gibt der Nano immer ganz viel Motivation zu schreiben, besonders durch die tolle Stimmung in den Schreibforen. Im Moment ist es hier bei den Monstern zwar noch etwas ruhig, aber das wird sich spätestens im November ändern. Du kannst es ja auch wie HappyMood machen und dir ein niedrigeres Schreibziel setzen. Die Monster sehen das nicht so eng.

    Liebe Grüße Minna

    #12205
    AvatarJelania
    Teilnehmer

    @Minna: Vielen Dank für die nette Begrüßung. Ich finde die Monster hier ja unglaublich süß. Und wenn sie eine gewisse Toleranz an den Tag legen, ist das natürlich auch sehr schön.

    Gibt es eigentlich auch eine deutsche Seite vom Nano?

    Liebe Grüße

    Jelania

     

    #12206
    AvatarHappyMood
    Teilnehmer

    Oh, irgendwie scheint es, als bekämen die meisten im November doch mehr Arbeit, als sie eigentlich haben wollten? :’D Ist ja schon irgendwie doof, aber nicht zu ändern. Schule ist da genauso knallhart, zumindest bei mir. Nicht mal die Ferien gönnen sie uns richtig, eigentlich müsste ich lernen und ein Referat vorbereiten… Aktuell können die mich aber alle mal. Zumindest die Hausaufgaben über die Ferien habe ich schon vorher fertig bekommen.

    Aktiv arbeiten tue ich an drei Geschichten. Die, die fast fertig ist, ist eine davon und liegt im Fantasy-Bereich (wie so ziemlich alles bei mir eigentlich 😉 ). Im Grunde haben wir da das Klischee von Gut und Böse und die Hauptperson steht dazwischen, kann sich aber nicht entscheiden, weil sie auf beiden Seiten etwas hat, was sie nicht verlieren möchte… Der Begriff Doppelagent trifft es wohl ganz gut. Die Trilogie ist schwierig in Worte zu fassen, weil man dafür die Welt verstehen müsste, die ich komplett frei erfunden habe – Wesen, Städte, Traditionen, was weiß ich… Und die dritte Story bin ich selbst noch am experimentieren. Das ist im Grunde mein erster Versuch einer (Kitsch-) Romanze mit ziemlich viel Drama.

    Naja. Und woran arbeitet ihr alle so? ^^

    #12207
    SyvarenSyvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander ?


    @Jelania
    : Herzlich willkommen hier. Die Monster haben das ziemlich gut im Griff mit unserer Motivation, finde ich. ? Soweit ich weiss, gibt es keine deutsche NaNo-Seite. Ich finde sie auch ziemlich unübersichtlich und nicht intuitiv zu bedienen.


    @Minna
    : Vielleicht werde ich ja doch noch zum Plotter. ? Bis jetzt dachte ich eigentlich, dass es mir mehr Spass macht, einfach drauflos zu schreiben, aber das Plotten für das NaNo-Projekt ist einfach toll, sodass ich das vielleicht für weitere Projekte auch wieder machen werde. Das jetzt ist ein Testlauf. Ich habe auch das Gefühl, dass ich das brauche, um die Wortzahl überhaupt erreichen zu können.


    @HappyMood
    : Ich habe wie immer gleich viel Arbeit. ? Aber in meiner „Schreibkarriere“ ist das erst der zweite NaNo, den ich mitmache. Als ich noch jung und knackig war, wusste ich nichts davon, danach haben die Geschichten eine gut zehn Jahre andauernde Pause eingelegt. Erst vor zwei Jahren habe ich wieder angefangen. Den NaNo habe ich verpasst und mich erst einmal gewundert, wieso so viele davon sprachen. ?

    Ich arbeite an 3.5 Projekten: Ich korrigiere die eine Geschichte fertig, die im Dezember erscheinen wird. Das sind noch etwa 100 Seiten und es geht wirklich nur noch ums Korrektorat, d.h. es wird schnell abgeschlossen sein. Dann überarbeite ich den zweiten Teil meiner Trilogie, was mehr Arbeit ist, als ich gedacht hatte, aber wenn man vorher nicht recherchiert, muss man sich nicht wundern, wenn es nachher eben mehr zu tun gibt. In diesem Sinne: Selbst schuld. Das dritte Projekt ist das NaNo-Projekt, bei dem ich Charaktere entwerfe und den Plot schleife. Und das halbe, das praktisch meine gesamte Freizeit frisst, ist die Vermarktung des eben erschienen Buches. ?

    Habt einen guten Wochenstart! ?

    #12208
    AvatarJelania
    Teilnehmer

    @Syvaren: Das hört sich doch schon nach einer hervoragenden Vorbereitung an!

    Schreibt man eigentlich online oder erstmal auf dem eigenen Rechner und kopiert das Ganze dann auf die Plattform? Momentan sitze ich auch an der Überarbeitung meines Romans, aber eine zweite Idee habe ich schon im Kopf und da würde sich der Nano ja wirklich anbieten …

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 4 Monaten von AvatarJelania.
    #12214
    SyvarenSyvaren
    Teilnehmer

    @Jelania: Den NaNo schreibt man erst einmal auf dem Rechner. Erst ein paar Tage vor Schluss kann man dann den Text auf der NaNo-Seite hochladen und verifizieren lassen, dann bekommt man die Rabatte und so (glaube ich). Da ich den Wordcount noch nie geschafft habe, kann ich aber auch nicht aus Erfahrung berichten. ? Ich hoffe aber, in zwei Monaten wird das anders aussehen, wobei ich nicht weiss, ob ich den Text dann wirklich hochlade. Geschafft habe ich es ja, ob ich es dann der NaNo-Plattform beweisen muss, sehe ich dann noch. ?

    Nachdem ich auf verschiedenen Seiten gelesen habe, wie ungemein hilfreich und motivierend ein Notizbuch nur für den NaNo ist, habe ich mir eins gebastelt. 😉 Jetzt habe ich ein Heft, nur für mich zugeschnitten, mit ganz viel Platz zum reinschreiben, was gut ging, was weniger, wie ich aus meinen Tiefs fand, … Ich bin gespannt, was es bringt! ? Und meine beiden Tänzer sind auf dem „Cover“. ?

    #12215
    AvatarJelania
    Teilnehmer

    @Syvaren: Danke für deine Infos. Ich habe mich jetzt auch mal angemeldet und werde mich überraschen lassen, wie es läuft. Und mir geht es wie dir, mal sehen, ob ich am Ende meine Geschichte auf die NaNo-Plattform übertrage, oder ob nicht. Und dazu sollte man die 50K auch erstmal schaffen. Für meinen ersten Roman (85K) habe ich immerhin 6 Monate gebraucht. Von dem her sind 30 Tage doch recht sportlich. 😉

    #12266
    SyvarenSyvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander


    @Jelania
    : Warten wir doch erst einmal ab, ob die Infos stimmen. ? Ich bin ja auch noch NaNo-Neuling. Zwar habe ich letztes Jahr mitgemacht, aber war so langsam, dass ich den Wordcount gar nicht mehr auf die NaNo-Seite übertragen habe, weil ich so deprimiert war. ? Da war ich auch in einer Gruppe und bei scheinbar allen anderen lief es grandios. Ich habe mich dann etwas distanziert und das langsame wachsen meiner Geschichte genossen. Da stecke ich jetzt übrigens mitten in der Überarbeitung. ?

    Nur noch ein paar Tage, dann geht es los! ? Meine Geschichte brennt immer heisser in den Fingern … Ich glaube wirklich, dass ich es diesmal schaffen kann.

    #12267

    HuHu,

    ich wollte mich auch mal wieder melden, wo es auf den NaNo zu geht. ?

    Mir graut es ein bisschen vor dem NaNo. Ich freu mich eigentlich total drauf, bin auch schon angemeldet und das Projekt ist auch schon erstellt aber wenn ich dran denke kommen mir fast die Tränen weil ich schon seit nem guten Monat nicht mehr weiter komme. Ich weiß zwar wie es weiter gehen soll und alles, aber ich komme einfach nicht rein ins schreiben. Stattdessen schreibe ich an allem anderen weiter außer an meinen beiden Hauptprojekten. ?

    Hinzu kommt noch das meine Schule meint der November wäre der beste Monat um Arbeiten zu schreiben. Wir schreiben ungefähr drei Arbeiten pro Woche. ? Ich hab also eigentlich keine Ahnung wie ich überhaupt zum Schreiben kommen soll.

    Aber immerhin hab ich jetzt erst mal ein hübsches neues Program gefunden das bisher echt super funktioniert (und ich nutze vorerst nur die Demo). Man kann alles drinne mache, Schreiben (klar!), Chrakterdatenbank erstellen, Ideensammlung, Kapitelübersicht, Zeitstrahl, Post-Its direkt an den Text und vieles mehr und alles ist miteinander verbunden. Man hat auch nen Rechtschreibprogramm, ne Stilanalyse und ne Lesbarkeitseinschätzung mit dabei und kann alles in gefühlt 200 Formate umwandeln die man für was auch immer braucht. Bisher hab ich sicher nicht mal einen Bruchteil von dem genutzt was dieses Programm bietet und bin trotzdem erst mal echt begeistert. Mal sehen wie es im NaNo weiter geht.

     

    Wünsche erst mal allen ein schönes Wochenende.

    #12269
    ZwiebelZwiebel
    Teilnehmer

    Bei uns ist es andersrum, deswegen hab ich auch ein kälteliebendes Monsterchen. Wir sind aus dem Sommerschlaf erwacht und haben uns erholt vom Schwitzen,  Blumen gießen,  noch mehr schwitzen und noch mehr Blumen gießen.  Endlich bald wieder Eisblumen an den Fenstern, Knistern im Holzfeuer und Geschichten, die aus allen Ecken kriechen. Zeit für Krimi Nummer zwei .Der  Anfang wurde noch an einem sonnigen See geschrieben,  jetzt kommt der November, jetzt geht rund!

    Dazu Stundenreduzierung an der Arbeit von 40 auf 34 Stunden. Jeden Tag eine Stunde mehr !!! Und ein paar bestimmt total motivierende Lesungen .

    LG Kordula

Ansicht von 10 Beiträgen - 31 bis 40 (von insgesamt 60)
  • Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.