Antwort auf: [Jahreswechsel 2017/2018] Rauhnächte

Startseite Foren Archiv [Jahreswechsel 2017/2018] Rauhnächte Antwort auf: [Jahreswechsel 2017/2018] Rauhnächte

#10384
NionNion
Moderator

@Caramellia: Das ist ja toll, dass die Monster-/Monsterhalterbande für dich zu den Errungenschaften des Jahres zählt. 😀

Ich kann das zwiespältige Gefühl dem Jahreswechsel gegenüber einerseits verstehen – andererseits mag ich es auch, irgendwann einen Cut zu setzen, Dinge abzuschließen und andere neu zu planen. Das muss natürlich nicht zwingend zum Jahreswechsel passieren, aber insgesamt fahre ich gut damit, mir von Zeit zu Zeit anzusehen, wo ich gerade stehe und welche Ziele ich aktuell verfolge. Sind es noch die richtigen? Habe ich überhaupt welche? Der Jahreswechsel bietet sich deshalb an, weil zwischen den Jahren tatsächlich mal ein bisschen Zeit ist, über solche Dinge nachzudenken. Aber während meines Rückblicks habe ich festgestellt, dass einmal im Jahr eigentlich zu wenig ist. Darum wird eines meiner Ziele für das neue Jahr sein: Alle drei Monate meinen Kurs zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Mal schauen. Ich will vorallem auch einen Fokus auf meine Work-Life-Balance legen – ich bin gespannt, wie mir das gelingt. 😉