Antwort auf: [Juli Camp 2018] Schreibzelt

Startseite Foren Archiv [Juli Camp 2018] Schreibzelt Antwort auf: [Juli Camp 2018] Schreibzelt

#11962
SyvarenSyvaren
Teilnehmer

@Lillith: Ich mache Kapitelüberschriften. Als Leserin liebe ich die! Deshalb gebe ich mir Mühe, sie auch in meinen Geschichten einzubauen. Beim Liebesroman habe ich da allerdings eine Ausnahme gemacht. 😉 Beim Schreiben aber, besonders mit mehreren Erzählsträngen, kann es aber schon mal auf „Tag 4 – Annalena – Kampf um goldenes Schwert“ hinauslaufen. Also an welchem Tag (damit ich am Ende die Kapitel in die richtige Reihenfolge schiebe), dann wer erzählt und eine Kurzbeschreibung, damit ich das Kapitel schneller finde, wenn ich irgendwann rückwirkend etwas kleines überarbeiten muss oder so. 😉 Oder nachsehen. Erst beim letzten Durchgang, bevor das Manuskript zu den Testlesern geht, benenne ich das Kapitel dann in „Stumpfe Klinge“ um. Oder so. 😉

 


@katklicken
: Das Schreiben in Zügen erleichtert es mir, mich auf die Geschichte zu konzentrieren und mich nicht im Internet zu verlieren. 😉 Deshalb komme ich da immer gut voran! 😀

 

@MinnyB: Super, dass du auch gute Stellen hast! 😀 Das freut das Schriftsteller-Herz. <3 Aber ich verstehe dich, wenn du von Überarbeitungs-Hölle sprichst. Ich habe meine Trilogie bei Verlagen eingereicht und in der Wartezeit geschrieben. Jetzt habe ich 4 fertige Manuskripte auf dem Pult, die – ja, natürlich – überarbeitet werden wollen.

Schreiben macht definitiv mehr Spass. 😉 Aber es gibt auch einige Stellen, auf die ich mich sehr freue! 😀 Und die letzten Wochen kam ich richtig gut voran, sodass ich jetzt nur noch zwei bei mir und eines bei Testlesern habe, das letzte ist bereit fürs Korrektorat. 😉

 

So, ich verkrieche mich mal wieder. Teil 2 der Trilogie wartet. 😉