[NaNoWriMo 2023] Sternwarte

Startseite Foren Archiv [NaNoWriMo 2023] Sternwarte

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #16901
    Fonti
    Teilnehmer

    Wie sie funkeln! ⭐🌟✨

    Treffen wir uns heute Nacht, hoch hier hier oben – ihr schreibt und wir Monster fressen um die Wette? Besser könnte man die erste Novembernacht doch nicht verbringen. Ich muss nur meine Nion ein wenig die Treppen hochstupsen.

     

    #16958
    Hase
    Teilnehmer

    Ein wunderbarer Ausblick auf den Sternenhimmel, ich könnte noch stundenlang hier oben bleiben und die klare kalte Luft in mich aufsaugen. *fröstel*. Betti stößt Vummpi an und gibt ihm ein Zeichen. Beide ziehen mich Richtung Burgküche. Ich soll hier vor der Tür warten? Na, die haben Nerven… plaudern munter mit Cookie und ich steh mir hier die Beine in den Bauch. Ich hätte jetzt auch gerne etwas Heißes zu trinken und dann ab ins Bett. *die Tür öffnet sich und ein warmer, wohliger Duft weht mir entgegen*. Meine beiden Monster strahlen mich an. Vummpi trägt eine Kanne heißen Kaffee mit Tasse, Milch und Zucker auf einem Tablett und Bettina einen Teller voller Buchstabenkekse. „Mit den besten Grüßen von Cookie“, sagen sie und dass ich die Sachen nachher, wenn ich ausgeschlafen habe, kurz zurückbringen soll. Wie süß ist das denn? Ich sitze in meinem Burgzimmer und genieße das Monsterfrühstück. Mache mir dabei Notizen, damit ich mich heute mit einem Festmahl an Wörtern und Stunden bei den Beiden bedanken kann. ❤️

    #16977
    Hase
    Teilnehmer

    Der Mond sieht jetzt schon voll aus. Aber erst in 2 Tagen wird es soweit sein. Vollmond. Bis dahin werde ich schauen, wie es ihm geht. Er sieht super aus, finde ich. Tschüss Mond, Betti und Vummpi sind in der Burgküche und wollten mir gleich einen Keksteller und eine Kanne heißen Tee herausreichen. Ich soll die Sachen ins Kaminzimmer bringen. Sie haben beide immer so gute Laune, wenn sie genug zu futtern bekommen. Bis dann mal.

    #16983
    Syvaren
    Teilnehmer

    Das Funkeln der Sterne ist im Licht des anbrechenden Tages verbracht, aber dennoch geniesse ich die Ruhe hier oben und schaue hinauf. Sie funkeln noch immer, ich sehe sie einfach nicht. Wie im Leben oder beim Schreiben: Manchmal sieht man es nicht funkeln, doch es ist noch da.

    Ich wickle mich tiefer in die Decke. Es ist kalt, so Ende November. Noch drei Abende NaNo-Zauber. Noch drei Abende die Sterne funkeln lassen, ein wenig an der Oberfläche der Geheimnisse kratzen, die meine Geschichte erfüllen, und dann ganz tief eintauchen. Ich nehme mir fest vor, jeden Abend ein wenig zu schreiben. Macht jemand mit und wagt sich bei den winterlichen Temperaturen auf den Burghof, um ein wenig in wilde Schlachten und heisses Herzklopfen, in Monstergefechte und Intrigen einzutauchen?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.