Monster-Chat

Startseite Foren Monster-Chat Monster-Chat

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #15340
    Forenmonster
    Moderator

    Ein neues Jahr steht vor der Tür. Damit ihr euch ab Januar weiter austauschen könnt, richte ich schon einmal den Monster-Chat ein.

    Was sind eure Pläne für 2021? Zu groß, um darüber nachzudenken? Dann verratet uns den Plan für Januar.

    Ihr wisst ja:

    Beginn as you mean to go on.

    – Leigh Bardugo #baymtgo

    #15344
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen und einen goldenen Start in das neue Jahr! 💓 Ich hoffe, ihr habt euch schöne Ziele vorgenommen und stolpert nicht allzu oft auf dem Weg, sie zu erreichen. Stolpern gehört dazu. Man lernt daraus, mehr als wenn es einfach so läuft. 😉 Doch das heisst nicht, dass ich jemandem Stolpersteine wünsche!

    Ich habe mir für 2021 tatsächlich viel vorgenommen. Reserviert sind schon vier Lektoratstermine. Ein Manuskript ist bis auf ein paar Kleinigkeiten schon fertig, ein zweites bei meiner ersten Testleserin, zwei weitere sind in der Rohfassung fertig und das fünfte hat die Hälfte der angestrebten Wortzahl. Zudem ist es keine „echte“ Rohfassung, sondern eine extrem stark überarbeitete. Das heisst, die Hälfte schreibe ich neu. 😉 Die Veröffentlichungen sind aber nicht alle in 2021, ein paar werden auch 2022 sein. 😍 Aber ich freue mich darauf, sehr sogar! 💓

    Dann habe ich auf einem Blog einer befreundeten Autorin gestöbert, die die Master Class der Excuses Writing öffentlich geteilt hat. Das inspiriert mich, dasselbe zu tun, befürchte aber, dass ich es bald einmal schleifen lassen würde … Jetzt weiss ich nicht, ob ich das mache oder nicht. Es juckt mich ja schon in den Fingern … 😉

    Und ihr? Was steht bei euch auf dem Programm?

    #15359
    Nion
    Moderator

    Hallo ihr Lieben,

    ein frohes neues Jahr, wünsche ich euch. 🍀 Auf dass wir alle gesund und dankbar bleiben.

    Ich habe gestern beim Stöbern durch Instagram viele kleine Jahresrückblicke gelesen und teilweise auch schon von Vorhaben für das neue Jahr. Besonders beeindruckt hat mich der Post von der lieben Marie Graßhoff, die vermutlich nur deshalb nie ein Monster adoptiert hat, weil sie selbst ein absolutes Arbeitsmonster ist. 😉 Und sie wünscht sich, nachdem sie in den vergangenen Jahren immer mehr erreichen wollte als im Jahr davor, für 2021 von allem ein bisschen weniger. Das hat mich an meine eigene Erkenntnis erinnert, die ich vor so langer Zeit hatte, und die mich schon 2006, 2009, 2016 zu großen Entscheidungen auf meinem Berufsweg geführt hat. Und die ich, im Zuge meiner Selbstständigkeit und insbesondere der Unternehmensgründung vor einem Jahr, ein bisschen aus den Augen verloren habe. Der Druck von außen ist in unserer Gesellschaft immer da. Und wir sind zudem sehr gut darin, uns selbst Druck zu machen. An jeder Ecke raunt uns die Welt zu: Was Du wirklich willst, das erreichst Du auch.

    In diesem Jahr möchte ich mich davon nicht leiten lassen.

    Ich setze mir für 2021 keine Jahresziele. Stattdessen versuche ich es mal wieder mit einem guten Vorsatz: Klar meinen Fokus setzen und diesen immer wieder überprüfen. Auf Monats- und auf Wochenbasis. Momo und Fonti haben bereits ihre Unterstützung bekundet. Ich möchte über das Jahr wieder mehr mit den beiden zusammen arbeiten, und meine Monatsziele lieber zu klein als zu groß wählen. (Ich habe da nämlich eine gegenläufige Tendenz. ;))

    Für 2021 wünsche ich mir Blumen, Musik, viel Zeit im Freien, viel Zeit auf Tiny House Baustellen und viel Zeit zuhause. (Und für unseren Wohnwagen Shir Khan vielleicht zwei neue Fenster. ;))

    Startet gut in das Jahr!

    #15361
    Inyara
    Teilnehmer

    Ihr Lieben, ich wünsche euch auch ein glückliches und hoffentlich zufriedenes und gesundes neues Jahr! Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit.

    Besondere Ziele habe ich mir für dieses Jahr nicht gesetzt – man wird sehen, was kommt. Am Großen und Ganzen ändert sich nicht so viel: Eine vernünfte Work-Life-Payment-Balance finden und genießen, was möglich ist. Ersteres hat bis jetzt noch nicht ganz so geklappt, wie ich es mir wünschen würde, aber mal sehen, was das neue Jahr so bringt!

    Ansonsten habe ich heute erfolgreich Tag 80 meiner „Ich lerne Suaheli“-Reise absolviert, dazu so etwa Tag 40 bei Russisch (da weiß ich gar nicht mehr genau, wann ich es dazugenommen habe). Just for fun habe ich heute auch mit Türkisch begonnen, aber ich wusste schon vorher, dass mich diese Sprache nicht so mitziehen würde wie die anderen … Trotzdem ist es interessant, auch über diese Sprache was zu lernen und zu sehen, wie sie funktioniert. Bildung schadet ja bekanntlich nie. 😉

    Schreibtechnisch werde ich versuchen, weiterhin dranzubleiben am „Labyrinth des Lebens“, auch wenn da immer wieder Zweifel aufkommen, ob diese Geschichte was wird und ob jemand sie lesen wollen würde … Aber ich sag mir immer, das sind Gedanken, die ich mir machen kann, wenn sie mal fertig ist. Vorher macht das überhaupt keinen Sinn! Und vielleicht finde ich ja auch noch Zeit, zwischendurch nochmal an meinen anderen oder ein paar neuen Projekten zu arbeiten. Optionen gibt es da immer.

    In diesem Sinne: Bleibt gesund, seid nett zu euch selbst und euren Nächsten, schreibt mit Begeisterung und genießt euer Leben!

    #15362
    Q. Traschoff
    Teilnehmer

    Hallo an alle Monster und Monsterhalter!

    Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr, das hoffentlich besser wird als das Letzte.

    Meine Ziele halten sich in Grenzen. Ich möchte auf jeden Fall meine NaNo-Story zu Ende bringen. Das wird mich noch einiges an Zeit kosten, aber die bin ich gerne bereit, zu investieren. Ob ich dann auch noch neue Sachen anfange, weiß ich nicht, genügend Ideen habe ich auf jeden Fall, vielleicht im November oder bei einem der Camps. Oder wenn ich einen plötzlichen Motivationsschub habe.

    Außerdem möchte ich mehr malen, weil mir das viel Spaß macht und ich, zumindest bei Bleistift-Zeichnungen, auch Talent habe. Übung macht den Meister.

    Ich wünsche allen jeden Tag ein Lächeln.

    #15365
    Syvaren
    Teilnehmer

    Hallo zusammen

    Ihr habt euch für 2021 auch schöne Ziele gesetzt! Also machen wir uns daran, sie zu erreichen! 😄

    Ich wollte heute nach einer längeren Durststrecke (Überarbeitungen …) endlich wieder schreiben, aber irgendwie fürchte ich, dass es am Ende dann doch nicht reicht. 😉 Es gibt ja noch eineinhalb Projekte zum Überarbeiten. Ich dachte, endlich hätte ich wieder mehr Zeit wie die letzten beiden Wochen, aber ich fürchte, dass es nicht so einfach sein wird.

    Woran arbeitet ihr gerade?

    #15367
    Nanika
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    bei mir hat es tatsächlich ein bisschen Motivation in den Januar geschafft. Hab nach dem Dezember ja schon nicht mehr daran geglaubt 😂

    Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr drei Projekte zu schaffen. Meine Hoffnung ist natürlich, dass es mehr wird, aber wie war das, lieber zu kleine Ziele als zu große? Ich versuche mich jetzt einfach mal an schaffbaren, auch wenn es mir schwer fällt.

    Zwei der Projekte stehen schon fest, das dritte halte ich mir noch ein bisschen offen. Zunächst möchte ich die erste Fassung des zweiten Teils meiner Fantasy Jugendbuch Reihe schaffen und das zweite Projekt ist eine ausführliche Outline für mein beendetes NaNo-Projekt. Die Überarbeitung wird auf jeden Fall hart, weil ich wirklich sehr viel ändern will. Dazu ist es mir wichtig, dass ich meine Welt gut genug kenne, da in ihr noch andere Geschichten spielen. Das wird also für alle diese Geschichten einiges einfacher machen. Heute habe ich mich zwei Stunden einfach nur mit der Grundlage der Magie in dieser Welt beschäftigt – okay, ich gebe zu, ich habe mich den größten Teil der Zeit ablenken lassen, aber es hat trotzdem zu einem riesigen Durchbruch geführt, also bin ich zufrieden. 😉

    Trotzdem freue ich mich, bei meinem anderen Projekt einfach schreiben zu können und das zum ersten Mal sogar mit vernünftiger Outline. Mal sehen, wie das funktioniert. Bisher habe ich das schreiben selbst ziemlich aufgeschoben, aber das lag vielleicht auch daran, dass ich mit der Überarbeitung von Teil 1 und meinem NaNo-Projekt beschäftigt war.

    Wie läuft es denn bei euch so?

    #15368
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

    Ach, ich würde am liebsten einfach noch liegenbleiben und schlafen. Die Kinder halten uns die halbe Nacht wach und schlafen auch tagsüber nicht, entsprechend erschöpft sind wir … 😴 Aber es hilft ja doch nichts. Wenigstens war es diese Nacht etwas besser. Deshalb komme ich auch nicht ganz so schnell weiter wie gehofft.

    Toll, dass sich die NaNo-Motivation bis in den Januar hineinzieht, @Nanika! Dein Plan klingt auch richtig gut und passend. 😊 Ich funktioniere auch so, dass ein Ziel zwar ehrgeizig sein darf, aber unbedingt realistisch bleiben muss, sonst klappt das mit der Motivation nicht. Wenn ich es dann geschafft habe, bin ich extrem motiviert, noch mehr zu schaffen! 😄 Auch dass ein „einfach schreiben“-Projekt wunderbar gut tun kann, habe ich schon erlebt, gerade wenn das Hauptprojekt extrem anspruchsvoll ist. Ich wünsche dir, dass deine Motivation bleibt!

    #15372
    Q. Traschoff
    Teilnehmer

    Hallo an alle Monster und Monsterhalter!

    Wir hatten ja bereits im letzten Jahr darüber nachgedacht, dass es eigentlich schön wäre, einmal im Monat eine Schreibtour zu machen. Ich habe mir heute ein Gedicht dazu rausgesucht, aus dem ich mal etwas basteln werde. Ich brauche ein bisschen Motivation, um meinen ersten Entwurf vom NaNo zu beenden. Da fehlt eigentlich nicht mehr viel, aber ich muss mich jeden Tag aufraffen und vor der Schule schreiben, nachmittags habe ich meistens keine Lust mehr dazu und dann bleibt es bei 500 Wörtern am Tag, mit denen ich kaum vorankomme.

    Ich habe mir deshalb das Ziel gesetzt, in dieser Woche mit dem Entwurf fertig zu werden und lade jetzt euch ein, mitzuschreiben.

    Q. (Und Balu & Plum Bun aus dem Urlaub)

    #15373
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

    Oh, eine Schreibtour fände ich sehr schön! 😃 Ich war ja schon letztes Jahr begeistert. Aber so wie es aussieht, kann ich zu euren (Un-)Zeiten nicht. 😜 Ich würde dann einfach später mitmachen und ein bisschen Schnipseln.

    @Q. Traschoff: 500 Wörter am Tag sind doch super! 😃 Besser, du schreibst jeden Tag und kommst jeden Tag einen (für dich kleinen) Schritt voran als gar nicht. Jedes einzelne noch so kleine Wort bringt dich dem Ende näher. Also, einfach weiter so, dann kommst du an. Vielleicht hilft es dir, dir am Nachmittag zum Ziel zu setzen, die 500 Wörter vom Morgen zu „überarbeiten“? Dann „musst“ du nicht schreiben, sitzt aber am PC und vielleicht schreibst du dann doch ein paar Zeilen. Vielleicht kannst du so deinen inneren Schweinehund überlisten?

    Mein Mann und ich machen das manchmal ähnlich, wenn wir keine Lust haben, den PC anzumachen oder zu trainieren. Dann sagt einer: „Okay, 30 Minuten, aber Vollgas“. Es ist erstaunlich, wie viel man in 30 Minuten durchgepowerten so alles rausholen kann. 😄

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monaten, 4 Wochen von Syvaren.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 49)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.