Syvaren

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 189)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Monster-Chat #15498
    Syvaren
    Teilnehmer

    Es ist so still hier … Geht es euch allen gut? 🙂 Habt ihr euch schon etwas für das Camp im Juli überlegt? In einer Woche startet es ja schon. 😄

    als Antwort auf: Monster-Chat #15492
    Syvaren
    Teilnehmer

    Hallo liebe Monsterhalter!

    So, ich krieche auch wieder aus der Versenkung hinter dem Laptop hervor. Der Sessel hat schon zwei Dellen … 😂

    Wie geht es euch? Kommt ihr mit euren Herzensprojekten weiter?

    Nach ein paar harzigen Tagen habe ich mich (endlich) hingesetzt und das Problem bei meiner aktuellen Geschichte auseinandergenommen. Ich erzähle zum ersten Mal eine alte Volkssage der Region neu, und da sterben die Protas. Nun ist das ziemlich doof, wenn das Ende langsam kommt und man die beiden liebgewonnenen Charaktere auf die Schlachtbank führen soll. Nun habe ich mir aus den einzelnen losen Fäden und Hinweisen, die ich (unbewusst und bewusst) gestreut habe, ein neues Ende erdacht. Und schwupp, fluppt es wieder. 😄

    Auch meine ganze Schreibplanung ist durch mehrere angefangene Projekte etwas durcheinander geraten. Bei einigen muss ich noch ziemlich dahinter, bei anderen wird es nicht mehr viel Aufwand sein, um die Geschichten für Testleser bereit zu machen. 😉 Nun zu sehen, wann ich wie mit welcher Geschichte weiterfahre, hat mir richtig Schwung gegeben!

    @Q: Es freut mich, dass dich meine Begeisterung motivieren konnte. 😊

    als Antwort auf: Monster-Chat #15488
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander 😊

    @Moony: Mit dem Blog weiterzukommen ist auch ein ganz tolles Gefühl! 😃 Das erinnert mich daran, was ich in letzter Zeit etwas vernachlässigt habe, weil ich einfach mehr Lust auf meine Geschichten hatte …

    Die Wettbewerbe finde ich oft in Facebook-Gruppen, in denen es sich ums Schreiben dreht. Die grossen Verlage haben auch angefangen, auf Insta eine Art Pitch-Wettbewerb zu veranstalten. Da aber dort meine bevorzugten Genre nicht so passen, nehme ich dort nicht teil. Dann gibt es auch immer wieder versteckte Perlen, wenn man Ausschreibung Anthologie googelt. Viel ist dann in diesen Listen nicht für mich, aber die eine oder andere Ausschreibung entdecke ich so schon. Dort habe ich auch die eine gefunden. Die andere ist von einem lokalen Schriftstellerverein und der Literaturförderung der Region, die das in Zusammenarbeit machen. Manchmal lohnt es sich, auch regional zu schauen. Es sind zwar andere Rahmenbedingungen, aber auch eine tolle Übung, um in Schuss zu bleiben.

    Über das Wochenende war ich so fleissig, dass ich nicht einmal hier hereingeschaut habe. 😅 Dafür habe ich das Cover meines nächsten Romans gezeigt und bin überrascht, wie gut es ankommt. 💓

    als Antwort auf: Monster-Chat #15476
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

    @Q.: Das kenne ich, dass es mit den geplanten Texten einfach nicht läuft. Oft hängt es bei mir damit zusammen, dass die Ideen noch nicht „reif“ sind, und meistens funktioniert es dann ein oder zwei Jahre später wunderbar. Gerade eben arbeite ich das Lektorat einer solchen Geschichte ein, die ich einmal begonnen und wieder abgebrochen habe, und erst im zweiten Anlauf zu einer runden Story wurde. 😊 Manchmal bringt auch das Verschmelzen von zwei Ideen das gewünschte Ergebnis, sodass mehr Spannung und unerwartete Wendungen hineinkommen.

    @Moony: Toll, dass du wieder dabei bist!

     

    Ich stecke gerade mitten in der Überarbeitung verschiedener Projekte. Wie schon angedeutet, arbeite ich ein Lektorat ein, muss aber in den nächsten zwei Wochen auch noch 250 Seiten überarbeiten, um den nächsten Termin einhalten zu können. 😅 Es ist viel Arbeit, macht aber auch einen Heidenspass. Sobald dann Juli ist und das nächste Buch veröffentlicht, nimmt der Zeitdruck dann massiv ab.

    Das hoffe ich zumindest. Ich habe mir nun auch noch zwei Wettbewerbe herausgesucht, die mich ansprechen und an denen ich gern teilnehmen würde. Abgabetermin sind beide im Juli … Ich schaue mal, was ich da herausholen kann. 😅

    Zudem hat sich gestern eine Möglichkeit aufgetan, die ich mir schon so lange gewünscht habe, und doch hat sie sich nicht ergeben. Noch ist nicht alles in Stein gemeisselt, es kann sich im Prinzip noch alles ändern, doch der Motivationsschub ist einfach gigantisch!😍

    Ach, es ist im Moment einfach so toll, mitten im Schreiben zu sein, zu planen, hoffen, bangen, und doch auf Veröffentlichungen hin zu arbeiten. 💓 Das habe ich die letzten Monate vermisst, und es tut so gut, endlich weiterzumachen! Gerade habe ich das Gefühl, nie damit aufhören zu wollen!

     

    als Antwort auf: Monster-Chat #15472
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander 😄

    Wie geht es euch? Geniesst ihr den Frühling auch? Wie läuft es mit euren Geschichten?

    Ich gebe zu, der April war etwas chaotisch. Erst bin ich ja mit dem umgeschwenkt und an einem Liebesroman statt einer Fantasygeschichte geschrieben. Es hat sich einfach richtig angefühlt! Dann habe ich wenige Tage vor Schluss bemerkt, dass ich a) noch ein Zeitziel habe, und b) mir auch ein Abgabetermin im Nacken sitzt, und c) mein nächstes Buch immer noch nicht aus dem Lektorat zurückerhalten habe. Mein Plan war ja, erst das Lektorat einbinden, dann während des zweiten Durchgangs das übernächste Buch überarbeiten, damit ich mit allem fertig werde. Nun musste ich aber umplanen. 😅

    Manchmal bin ich richtig froh, dass niemand sonst durchblicken muss, was ich gerade so treibe. Aber einfach, damit ihr es wisst: Der Mai steht im Zeichen der Überarbeitungen. Allerdings darf ich auch das Schreiben nicht aus den Augen verlieren, weil ich noch an einem Wettbewerb teilnehmen möchte, bei dem am 23. Juli Abgabetermin ist.

    Mir wird also so schnell nicht langweilig. 😉

    Erzählt doch mal, was bei euch gerade so ansteht! 😃

    als Antwort auf: Schreibzelt #15465
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

     

    Ich krieche auch wieder einmal aus der Versenkung, auch genannt Schreibzelt, hervor. Irgendwie war dieser April im Privatleben so turbulent, dass ich meine beiden, eigentlich tief gesteckten Ziele, nun erst in den letzten Tagen erreicht habe. Aber dennoch, ich habe sie erreicht.

    Leider hat es mit dem Lektorat nicht so geklappt. Ich habe Ende letzter oder Anfang dieser Woche damit gerechnet, den ersten Durchgang zu erhalten, aber das hat noch nicht geklappt. Deshalb habe ich mit der Überarbeitung des übernächsten Buches begonnen. Die Rückmeldungen der Testleser zu den ersten 2/3 habe ich, und bis ich da bin, werden sie sicher fertig sein. Und dazwischen kommt dann ja auch das Lektorat des nächsten Buches noch. 😉

    Ach ja, nur, damit ich wieder etwas NaNo-mässiges chaotisch gemacht habe: Ich habe nach einer Woche auf ein anderes Projekt als eigentlich geplant umgeschwenkt. Wenigstens lief das, bis ich bemerkte, dass ich eben mit der Überarbeitung hinterher hinke … 😅

    Wie läuft es bei euch? Seid ihr zufrieden mit dem Camp, wollt ihr in den letzten beiden Tagen noch aufholen oder hat euch eure Geschichte so richtig gepackt?

    als Antwort auf: Schreibzelt #15456
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

    Ich bringe mal frische Brötchen und noch warmen Butterzopf hierher. Kaffee steht schon auf dem Feuer, also bedient euch. 😊 Noch geniesse ich die Ruhe hier, wenn alle noch schlafen. Es ist so friedlich. (Nicht, dass ihr Krach machen würdet ohne Ende, aber manchmal tut allein sein einfach gut. 😆)

    Die letzten Tage waren aufwühlend und nervenaufreibend und auch schön. Als Familie hatten wir ein wundervolles Osterwochenende. Als Autorin war ich eher faul. Leider nicht faul, weil ich mich dazu entschieden habe, sondern weil es einfach nicht ging. Vorgestern habe ich mein Leid meinem Mann geklagt und uns ist aufgefallen, dass es mir seit der Home-Office-Pflicht schlechter läuft beim Schreiben. Schreibort gewechselt – und schwupp – läuft es wieder! 😄 Ich dachte erst, es liege an der Geschichte selbst, und das wäre ganz doof gewesen, weil die mein Blog-Projekt ist ich regelmässig darüber berichte.

    Nun geniesse ich die Rückkehr meiner Schreibfreude still und heimlich und ganz allein bei einem Kaffee und frischem Butterzopf. 💓

    Ich habe mich übrigens für ein Zeitziel für Melf entschieden, damit ich die Überarbeitung abgedeckt habe. Auf der NaNo-Seite habe ich mein Wortziel eingetragen. Bis die Rückmeldung der Lektorin zum nächsten Buch eintrifft, werde ich also Bogner mit Wörtern füttern und Melf die Marketing-Happen geben, die ich produziere. Er ist nicht allzu glücklich, seinen Bruder mit so vollem Bauch zu sehen, und er ist nur gerade so zufrieden. Aber er weiss, dass in ein, zwei Wochen seine Zeit kommen wird. 😉

    @Nion: Wow, vier Jahre schon! Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Ich habe zwar erst vor drei Jahren meinen ersten Forumsbeitrag geschrieben und weiss nicht, wie lange ich schon ein Monsterchen habe, aber ich bin froh, hier zu sein. 😊

    @Q: Viel Glück mit deinen Wettbewerbstexten! Ich würde bei einer Schreibtour mitmachen. 😉


    @Inyara
    : Ich habe das auch, dass ich nicht immer an dem Projekt schreiben kann, das ich mir vorgenommen habe. Manchmal brauche ich etwas ganz anderes und das ist in Ordnung so. Viel Spass beim Sprachenlernen! 😉


    @Nemea
    : Viel Glück beim Abi! Ich denke, bei solchen Herausforderungen ist ein kleines Ziel genau das Richtige. Schön, dass du trotzdem hier bist!


    @Antje
    : Viel Glück und Spass auf unserer Monsterwiese!

     

     

    als Antwort auf: Schreibzelt #15436
    Syvaren
    Teilnehmer

    Juhu, das Camp startet! 😍 Ich bin wie immer chaotisch und voller Motivation dabei!

    als Antwort auf: Monster-Chat #15418
    Syvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

    Ich würde auch gerne am Camp teilnehmen, aber ich habe zu viel zu tun, irgendwie. Ich weiss auch gar nicht, wie der genaue Ablauf sein wird:

    1. Das Lektorat meines Urban Fantasy-Romans, der im Sommer erscheint, steht an. Wenn meine Lektorin nach zwei Wochen durch ist, habe ich doch recht viel Zeit, die ich mit dem Einarbeiten verbringen kann. Ist sie erst nach drei Wochen fertig, habe ich nur noch eine Woche Zeit, um ein allfälliges Zeitziel zu erreichen. = Zeitziel
    2. Meine High-Fantasy-Geschichte, die ich sozusagen öffentlich schreibe (ich arbeite mich nach der Writing Excuses Masterclass durch und teile die Ergebnisse der Aufgaben auf meinem Blog). Da möchte ich schon auch vorwärts kommen. = Wortziel
    3. High Fantasy zum zweiten. Bei meiner Wintergeschichte steht die letzte Überarbeitung vor dem Lektorat an. Das ist dann erst im September. Es drängt nicht, doch wenn ich es erledigen würde, wäre es nicht mehr auf der Pendenzenliste. Es ist ausserdem eine kurze Geschichte (230 Normseiten, glaube ich), die auch als Lückenfüller fungieren kann. = Zeitziel
    4. Die Überarbeitung der Dystopie muss ich rasch erledigen, weil ich da auch einen Abgabetermin habe. Noch sitzen die Testleser daran. Das Problem: Wenn ich überarbeite, könnte ich schneller sein als die Testleser und würde dann anstehen. = Zeitziel

     

    (Ich habe das Format übrigens nicht geändert, das macht es hier selbst. 😅🙈)

    Meiner Liste nach würde ich mich also für ein Zeitziel entscheiden, da 3/4 der Arbeiten mit Zeit zu tun haben. Aber die Masterclass-Geschichte (Nr. 2) will ja auch beendet werden. Und es wäre doof, meinem Blog hinterher zu hinken. Aber es ist genauso doof, das Lektorat schon nach zwei Wochen zurückzuerhalten und dann keine Zeit mehr zum Schreiben zu haben.

    Mann, immer diese Entscheidungen im März und Juni! 😂 Wahrscheinlich melde ich mich auf der NaNo-Seite mit dem einen und auf der Monsterseite mit dem anderen Ziel an. 😉

    als Antwort auf: Monster-Chat #15407
    Syvaren
    Teilnehmer

    Oh, noch zur Schreibtour: Sehr gerne! 😍

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 189)