[Juli Camp 2017] Lagerfeuerplatz

Startseite Foren Archiv [Juli Camp 2017] Lagerfeuerplatz

Ansicht von 10 Beiträgen - 11 bis 20 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #7689
    La BefaniaLa Befania
    Teilnehmer

    Kennt ihr das, wenn ihr einen Teil der Geschichte schon so oft durchgelesen habt und irgendwann keine Lust mehr dazu habt, obwohl es gefühlt trotzdem noch Bearbeitungspunkte gibt?^^°
    Ich mag nicht mehr…
    *setzt sich an die Lagerfeuerstelle auf der Suche nach Inspiration*
    Und ich hoffe, ich muss das Stück danach dann nicht ganz wegschmeißen :s

    #7690
    CaramelliaCaramellia
    Teilnehmer

    @LaBefania Ha, das kenne ich allerdings! Gestern Abend zum gefühlt 5. Mal die endgültige Druckfassung abgeschlossen, stichprobenartig reingeguckt, zwei Fehler gefunden … nee, ich kann nicht mehr. Ich will es einfach nicht noch mal lesen. Dabei gefällt es mir eigentlich gut, aber nach zwanzig Mal lesen komme ich mir vor wie in einer Zeitschleife. Das sind auch jedes Mal 600 Seiten, die lese ich nicht in zwei Tagen weg. Außerdem muss ich jetzt endlich mal ins Juli-Camp-Projekt einsteigen, sonst schaffe ich da gar nichts mehr. Puh, und dabei dachte ich, wenn ich diese Geschichte durch hab, wäre bisschen weniger Zeitdruck. Lustige Idee.

    #7691
    La BefaniaLa Befania
    Teilnehmer

    @Caramellia
    Oh ja, so eine Endlosschleife ist schrecklich^^°
    Was hast du dir für Juli denn noch vorgenommen?

    #7693
    NionNion
    Moderator

    Was soll ich dazu sagen? Ich denke, ich setze mich besser stumm zu Euch ans Feuer und schau ein bisschen in die Flammen. Die bestimmt bald schon brennen werden. *bündelt ihre Willenskraft, um das Feuer zu entfachen*

    Ich der Korrekturschleife stecke ich derzeit auch.^^ Und für Fonti fallen in diesem Camp kaum Wörter ab. Armer Wicht.

    @Caramellia
    Ja, 600 Seiten, bei mir genauso.

    #7717
    MinnyBMinnyB
    Teilnehmer

    Ich setze mich heute auch mal wieder ans Feuer *gähn* Zonk guckt zwar leicht entsetzt, weil er noch Hunger hat, aber was soll man machen. Gibt gerade zu viel anderen Kram!
    Oh Korrekturschleifen … davon kann ich ein Lied singen. Die Perfektionistin in mir hasst Fehler und findet leider immer wieder welche, die sonst niemandem auffallen. Irgendwann muss man es einfach mal sein lassen oder wenn Zeit ist, zwei Wochen weglegen und dann noch ein einziges, letztes Mal lesen (ohne zu verzweifeln). Gerade in langen Texten werden immer Fehler sein … in meinen Büchern sind garantiert auch noch welche *seufz* (und ja, ich hasse es!!!) Es andere lesen zu lassen hilft auch, von Korrektorat ganz zu schweigen (wenn man sich das leisten kann *seufz*)

    #7727
    CaramelliaCaramellia
    Teilnehmer

    Heute Nacht den Druckauftrag rausgeschickt! Yeah! Heute Morgen aufgewacht und gewohnheitsmäßig eine Idee gehabt, die man noch in der einen Szene … ah, nee. :p Das Ding ist durch. Erst mal. Es wird ein einziges Exemplar geben, ehe meine Nichte (der ich das Buch schon seit Monaten verspreche) über all meinen Korrekturen aus dem Zielgruppenalter raus ist. In zwei Monaten oder so gucke ich vielleicht noch mal drüber … aber vielleicht auch nicht. Was Korrektur und Lektorat angeht, schwebt mir eigentlich so ein Tauschprojekt vor. Ich hab aber noch niemanden gefunden. Jemand Interesse? Ich kann nämlich auch gut Fehler finden! 🙂

    #7740
    La BefaniaLa Befania
    Teilnehmer

    @caramellia
    Cool, dass du jetzt soweit bist 😀
    Hmm, eigentlich lese ich sehr gerne Korrektur, aber ich hab momentan nichts zu tauschen und ich glaube 600 Seiten wären mir momentan auch etwas zu viel^^°
    Aber worum geht dein Buch denn? 🙂

    #7741
    AvatarTaaya
    Teilnehmer

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich gut darin wäre. Und 600 Seiten schrecken mich doch ein wenig ab. Ich bevorzuge kurze Bücher.
    Wobei meines auch gerade länger wird als geplant. Noch 4000 Worte bis zum gedachten Ziel und es fehlen noch einige Szenen.

    #7742
    LiaLia
    Teilnehmer

    Uff… mit meinem Ziel hat es gesundheitlich nicht geklappt – ich ärgere mich sehr. Jetzt stehe ich aber vor dem Problem, dass eine gute Freundin am Freitag Geburtstag feiert und sich etwas Geschriebenes wünscht. Es wird zwar nur eine (längere) Kurzgeschichte, aber ich habe so wenig Zeit und obwohl ich bisher den Plot habe, fühle ich mich heillos überfordert… v.v

    #7743
    CaramelliaCaramellia
    Teilnehmer

    @La Befania & @Taaya Ja, es ist arg viel! Ich mag eigentlich auch kurze Bücher (lesen und schreiben), und es war nie geplant, dass es so lang wird. Immerhin habe ich von 900 Seiten runtergekürzt. Die Geschichte handelt von einer Märchenprinzessin, die in eine ganz normale Schule kommt. Das Genre würde ich in Anlehnung an Urban Fantasy mal Urban Fairytale nennen. Gibt es übrigens gerade bei Sweek zu lesen: https://web.sweek.com/#/story/AgkKDQlsCAUFBwgJAwEFB2YCCA==
    Das Projekt, an dem ich jetzt fürs JuliCamp arbeite, wird hoffentlich nicht über 200 Seiten rausgehen 🙂

Ansicht von 10 Beiträgen - 11 bis 20 (von insgesamt 58)
  • Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.