[Juli Camp 2018] Schreibzelt

Startseite Foren Archiv [Juli Camp 2018] Schreibzelt

Ansicht von 10 Beiträgen - 21 bis 30 (von insgesamt 158)
  • Autor
    Beiträge
  • #11755
    MinnyBMinnyB
    Teilnehmer

    Huhu, bei mir läufts gut, ich will auch endlich fertig werden. Das zieht immer gewaltig. Ich schreibe übrigens meistens am Schreibtisch oder auf dem Sofa, manchmal auch am Küchentisch oder draußen. Ist situationsabhängig 😀

    #11757

    @HappyMood Ja ich schreibe dann richtig auf dem Handy. Es ist nicht perfekt aber es geht, ich tu mich halt schwer mit dem andauernden hin und her gegucke beim abtippen und lange liegen lassen kann ich das immer nicht weil ich dann nicht digital weiter schreiben kann. Mag das nicht wenn in meinem Dokument Lücken sind. Und überarbeiten tu ich immer erst ganz zum schluss. Ich brauche es erst das mein Grundgerüst steht. Ist egal ob hinter her noch mal Teile gelöscht oder dazu geschrieben werden aber in meiner ersten Version schreibe ich einfach durch.

    Ja das Pendeln nervt mich auch aber es ist nur für ein Jahr und dafür würde sich ein Umzug einfach nicht lohnen. Wenn das ganze für dauerhaft wäre oder zumindest für länger würde ich Umziehen aber so lohnt es sich einfach nicht.


    @Lynx
    ja schlafen morgens ist Luxus da hab ich echt glück das ich mit meinem Freund zusammen fahren kann. Im Zug würde ich das auch nicht machen, allerdings würden so früh wie ich los muss auch noch keine Züge bei uns fahren. Wir sind hier so ein bisschen hinterweltlerisch. Zuganbindung nur mit Glück und von Autobahn träumt man noch in 50 Jahren… es ist schon erstaunlich das wir ne laufende Internetleitung haben und uns dazu nicht gemeinschaftlich auf dem Marktplatz treffen müssen. ?

    #11758
    MayMay
    Teilnehmer

    Hallihallo 🙂

    ich prokastiniere noch gerade ein bisschen vor mich her, habe aber vor gleich noch ein paar Worte zu schreiben und dachte mir, wenn ich hier erstmal vorbei schaue, klappt das vielleicht ja auch ?

    Ich habe früher auch gependelt und muss sagen, ich bin echt froh, dass ich das nicht mehr machen muss. Ich musste immer um 6:30 Uhr die Bahn nehmen, um um 8 Uhr in der Schule zu sein… Wobei ich dann oftmals in der Bahn Hausaufgaben gemacht habe 😀

    Schreiben tue ich hauptsächlich Romance/Fantasy (ist auch zum Lesen mein Lieblings-Genre), für den Juli habe ich aber kein Projekt an dem ich aktiv weiter schreibe. Mein eigentliches Projekt steht seit April still und irgendwie komme ich da nicht weiter. Deshalb schreibe ich gerade eher so Szenen, die ich im Kopf habe, aus denen man einen neuen Plot spinnen könnte oder auch Artikel für’s Pen & Paper (mein bester Freund ist Spielleiter und braucht immer ein paar Zeitungsausschnitte oder so, ist eigentlich ganz lustig) oder auch Kurzgeschichten 😀 Mein Ziel für diesen Monat ist es, überhaupt wieder zu schreiben und die Routine wieder rein zu bekommen, um dann die nächsten Monate gleich mitzunehmen 🙂

    Naja, ich setze mich dann mal an meine Szene und wünsche euch noch einen schönen Abend & fröhliches Schreiben! ?

    #11761
    herzessenzherzessenz
    Teilnehmer

    Uff, pendeln wäre so gar nichts für mich … ich musste jetzt in der Ausbildung (bin seit Januar fertig) zweimal im Jahr für 5-6 Wochen zur Berufsschule pendeln (ca. 50km) und fand es wirklich, wirklich ätzend. Als wir noch mit dem Auto gefahren sind, war es nervig genug, aber im letzten Block mussten wir mit dem Zug fahren (drei Leute aus unserer Fahrgemeinschaft haben die Ausbildung verkürzt und die einzige mit Auto hat aber leider nicht mit verkürzt) und das war richtig ätzend … 20 Minuten von mir zum Bahnhof, genug Puffer einplanen, dass man den Zug auch kriegt, wenn der Bus mal länger braucht, knappe Stunde Zug, 10 Minuten zur Schule laufen … wenn man um 7.45 Uhr zum Unterricht da sein muss und absolut kein Frühaufsteher ist, ist das echt ätzend x_x Zumal das im Herbst war und ein paar Mal wegen des Sturmes im ganzen Bundesland die Züge ausgefallen sind – ja, dann find‘ mal jemanden, der dich spontan aus der Pampa abholen kann … Brr. War zum Glück nur der eine Block und jetzt fahre ich nur noch 25 Minuten mit dem Bus von mir zur Arbeit, das finde ich ok.

     

    Ich schreibe im Camp Urban Fantasy/Krimi. Ist die Neufassung von einem Roman, den ich schon 2015 geschrieben hab, aber ich habe Einiges geändert, deshalb schreibe ich neu. Romance ist nicht so meins, das klammere ich bei mir eher aus.

    #11762

    50km sind ja noch nett! Ich muss von Montag bis Freitag jeden Tag 100km fahren, 2x! 50km hätte ich auch nur noch gerne!

    Darf man Glückwunsch zu bestandenen Ausbildung wünschen?

    Und wie gesagt mit dem Zug würde ich vermutlich nicht mal rechtzeitig ankommen da bei uns die Verbindung so schlecht ist.

    Aber prinzipiell ist Pendeln einfach generell scheiße, egal wie Weit.

    Wieso klammerst du Romance aus? Magst du es nicht wenn es zwischen deinen Chars so richtig heiß hergeht? ?

    #11763
    herzessenzherzessenz
    Teilnehmer

    Autsch, ja, das ist echt ätzend :/

    Jup (: Bin nun seit nem knappen halben Jahr fertig, ist also noch einigermaßen frisch 😀 Bei mir fuhr zum Glück zwischen beiden Städten ’ne Direktverbindung, aber die Zugverbindung zwischen Kiel und Lübeck ist einfach eine einzige Katastrophe … theoretisch fährt da ca. jede halbe Stunde ein Zug, aber die fallen ständig aus, sind verspätet … na ja. ÖPNV halt *hust*

     

    Bei meinem aktuellen Projekt passt es einfach nicht. Es stört mich (auch beim Lesen) immer, wenn ich das Gefühl habe, dass die Protagonisten eigentlich gerade alles andere im Kopf haben müssten, aber sicher keine Romanze. Bei mir ist es so, dass meine Protagonistin im ersten Teil fast von ihrem Ex-Freund umgebracht wird (mit dem sie bis dato zumindest nach der Trennung noch befreundet war), das ist sowieso natürlich erstmal ein einschneidendes Erlebnis, nach dem man sicher anderes im Kopf hat, als sich einen neuen Freund zu suchen ^^ Es gibt dann zwar einen Protagonisten, mit dem sie sich gut versteht und eng anfreundet, aber erstens mag ich es auch, wenn zwei Protagonisten auch einfach mal befreundet sind und zweitens ist sie immer noch misstrauisch (nicht ihm gegenüber, aber sie hat Angst, eine neue Beziehung einzugehen, da das mit ihrem Ex natürlich ein sehr einschneidendes Erlebnis war) und drittens sind die beiden ab dem zweiten Romanteil in den Kampf gegen eine übernatürliche Terrororganisation verwickelt. Die haben wirklich andere Sorgen. Ich schließe nicht aus, dass sie vielleicht ganz am Ende irgendwann doch mal zusammenkommen, aber nur wenn es dann eben stimmig wirkt. Ich mag das nicht übers Knie brechen (:

    Und beim Lesen stört mich sowas halt auch oft. Finde es in vielen Romanen sehr unstimmig … aber ich weiß das inzwischen und lasse von Romance mittlerweile größtenteils die Finger. Ich sag nicht, dass es schlecht ist, es trifft nur halt meinen Geschmack nicht (mehr). Wenn ich auf dem Klappentext einen vielversprechenden Fantasy- oder Dystopieplot sehe und dann das Love Interest angedeutet wird, bin ich einfach raus … dann hab ich schon keine Lust mehr auf das Buch und lege es weg. Weil ich einfach die Erfahrung gemacht habe, dass es oft das gleiche Schema ist und der Fokus dann mehr auf der Romanze als auf dem spannenden Plot liegt. Was ja auch legitim ist. Ich mag’s nur nicht lesen, geschweige denn schreiben.

    Ein anderes Projekt von mir, an dem ich plane, wird allerdings auch eine Romanze bekommen, aber zwischen zwei Frauen. Da wird es aber auch besser passen, weil die beiden viel Zeit miteinander verbringen und sich langsam aneinander gewöhnen und die Handlung insgesamt verdichteter ist als bei meiner Reihe. Wird halt auch nur ein in sich abgeschlossener Teil. Ich schließe es also nicht ganz aus (: Aber grundsätzlich muss ich es nicht haben – interessiert mich halt auch einfach nicht so extrem.

     

    So, ich habe heute immerhin ca. 1k geschrieben, das ist für meine Verhältnisse nicht super viel, aber zumindest bin ich am Ball geblieben und habe keine 0 Wörter.

     

    Wie läuft es bei dir/euch?

    #11764

    Dann glückwunsch zur bestandenen Lehre. ?

    Ja okay bei deiner Reihe kann ich es jetzt auch verstehen das du es jetzt raus lässt da würde es glaube ich wirklich nicht passen. Ich mein einbauen kann man alles überall wenn man meint, da sind ja der Fantasie prinzipiell keine Grenzen gesetzt aber ich weiß was du meinst und bin da generell voll und ganz bei dir.

    Gut ich bin was das angeht so nen kleinen Fanatiker glaube ich. Bei mir darf ruhig viel geschnulze drin sein auch wenn ich festgestellt habe das ich durchaus dazu neige Charaktere in Büchern an zu maulen wenn die sich zu dumm anstellen. Bei meiner Lieblingsautorin ist das der Fall das ich da regelmäßig sitze und durchdrehen könnte während des Lesens weil sie es so einfach haben könnten es sich aber so schwer machen. Mein Freund fragt sich schon immer warum ich das überhaupt lese wenn ich mich so darüber aufrege aber es wird ja am Ende immer alles gut und die Geschichten sind super. ? Ich liebe sie einfach.

    Ich hab innerhalb von 50min (23:00 – 23:50) tatsächlich noch mein Tagesziel von 1000 Wörtern geschafft und bin deshalb doch noch stolz auf mich. Werd jetzt noch mal drüber schauen ob noch was kommt und ansonsten wohl ins Bettchen gehen damit es nicht wieder sonst wie spät wird. Kann hier ja nicht jede Nacht bis um 03:00 oder 04.00 sitzen. ?

    #11765
    SyvarenSyvaren
    Teilnehmer

    Guten Morgen miteinander

     

    Wow, da ging ja einiges! ?? Ich habe gestern eine kurze, kleine Runde überarbeitet, dann aber auch noch viel Zeit in die „Vermarktung“ meiner bisherigen Bücher gesteckt, Planung für die nächsten Lektorate, … Halt Zeitfresser, von denen einige wirklich notwendig sind und andere eigentlich nicht, sie aber dazugehören. ? Irgendwie. Und es ist ja auch toll, sich mit seinen Fans auszutauschen und dann ganz tolle Sätze zu hören bekommen („Ich möchte deine Bücher alle als Taschenbuch, damit ich ein Regal nur mit deinen Schätzen habe.“). ?? Hach, ich schmelze jetzt noch dahin … Da schlägt das Autorenherz gleich viel, viel höher!

    Tut mir leid, aber ich musste meine Freude einfach teilen. ?

     

    Also, gestern habe ich so 1.5 Stunden in die Überarbeitung gesteckt. Im Moment arbeite ich an mehreren Fantasy-Projekten, die haben eigentlich immer auch einen mehr oder weniger grossen Romance-Anteil (ja, ich bekenne mich, ich bin eine kleine Romantikerin). Aber ich behaupte jetzt einmal, die meisten Geschichten haben ihre Schwerpunkt auf der Fantasy, aber das sieht natürlich jeder wieder anders. ?

     

    Pendeln finde ich gaaar nicht so schlimm. Ich hatte über ein Jahr lang einen Arbeitsweg von etwas mehr als 1.5 Stunden pro Weg, da konnte ich aber meinem Mann einen aufwändigen Pulli stricken. Wenn ich damals schon wieder geschrieben hätte. hätte ich einfach den Laptop mit eingepackt und in die Tasten gehauen. Das sind dann immerhin um die 50 Stunden im Monat, die ich in etwas investieren konnte, das ich mit wenig Material im Sitzen tun kann. Ob ich das am Abend vor dem Fernseher mache (oder dann einfach nur fernsehe) oder im Zug, spielt mir persönlich keine Rolle. Jetzt fahre ich mit dem Auto 15 min zur Arbeit und geniesse es, wenn ich für eine Weiterbildung oder so ein wenig weiter fahren muss. Ich habe Strom und kein Internet, beste Voraussetzungen also, um sich nicht ablenken zu lassen. ??

    #11766
    LynxLynx
    Teilnehmer

    Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

     

    Oh man, jetzt muss ich so langsam aufpassen, dass mich die Romance nicht am Nacken packt. Nicht nur dass es hier grade Thema ist, eine Künstlerin der ich folge postete jetzt auch ein sehr schönes, romantisches Bild. In dem Roman den ich gerade lese knistert es auch etwas lauter… Ich widme mich dann mal meinem absolut unromantischen Camp-Projekt.

    #11767

    Oh von „vermarktung“ bin ich noch weit entfernt. Wie ist das so? Wie ist das so bei den anderen, da bin ich ja jetzt schon ein bisschen neugierig muss ich gestehen. ?

    Ich lade zwar ab und zu mal was auf ner Seite hoch um mal was Feedback zu bekommen aber ansonsten bin ich froh wenn ich Sachen fertig bekomme und damit zufrieden bin. Außerdem wüsste ich gar nicht wie ich dann weiter machen sollte. ?

    Aber ich freue mich auch immer wenn ich dort auf der Seite pofitives Feedback bekomme. Natürlich auch über konstruktive Kritik, darum geht es ja (ansonsten könnte ich meine Geschichten auch meiner 3 Jährigen Tochter vorlesen die sagt im Moment noch zu allem das sie es toll findet ?).

     

    Ich möchte heute mal versuchen mein Tagesziel vor 23:50 Uhr zu erreichen, weswegen ich mich jetzt schon mal ans schreiben setze solange meine Kleine ihren Mittagsschlaf macht. 300 Wörter habe ich heute Nacht noch gezaubert, also mal sehen was jetzt noch dazu kommt. Wie läufts bei euch so?

Ansicht von 10 Beiträgen - 21 bis 30 (von insgesamt 158)
  • Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.