[Juli Camp 2018] Schreibzelt

Startseite Foren Archiv [Juli Camp 2018] Schreibzelt

Dieses Thema enthält 157 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar HappyMood vor 9 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 10 Beiträgen - 41 bis 50 (von insgesamt 158)
  • Autor
    Beiträge
  • #11785

    Guten Morgen an alle.

    @Syvaren Ja Verbesserungspotenzial gibt es vermutlich immer und ab und an ist das ja auch geschmackssache würde ich behaupten aber wie du schon sagst muss man es ja auch irgendwann auch mal zu Ende bringen. Es nützt ja nichts ewig und drei Tage an etwas rum zu doktern und nie damit fertig zu werden. Da nützt dann aller Perfektionismus nichts und Kritiker die etwas daran auszusetzen haben wird man immer finden selbst wenn es perfekt wäre.

    @lynx Ich kenne das mit dem selbst im Weg stehen auch. Ich sage nicht, dass ich das nicht auch tue. ? Ich würde behaupten ich hab grad nur ne gute Phase und bin verdammt motiviert. Das kann schon wieder ganz anders aussehen wenn der Monat rum ist und ich vielleicht fertig bin mit meiner Story (so zumindest der Plan) und ich mich eig ans Überarbeiten setzen muss. ?

     

    Wieso wollen deine Protagonisten schockiert werden? ?

    #11786
    Lynx
    Lynx
    Teilnehmer

    Hihihi, dann halt sie dir gut fest, die Hochphase. Ans Überarbeiten… denke ich grade einfach noch gar nicht. Man muss ja nicht das Ende der Straße sehen, um auf ihr zu laufen… oder so… ^^‘ Irgendwann werde ich mich mal so richtig am Riemen reißen und über meinen Schatten springen müssen. Bis dahin übe ich einfach fleißig und ziehe meinen Hut vor denen, die sich ans SP und Co waren.

    Naja, wollen ist vielleicht etwas falsch ausgedrückt aber sie haben keine Wahl. Denn sie haben gestern gemerkt, dass sie einen Koffer in der Droschke haben, der ihnen nicht gehört und den einige Leute gerne wieder hätten. Und da Neugierde der Katze Tod ist werden sie wohl hinein schauen und eine unschöne Entdeckung machen.

    #11787

    Ja ich versuchs. Momentan macht mich diese Hochphase aber auch ziemlich fertig weil ich dadurch immer bis tief in die Nacht (oder besser gesagt den Morgen hinein) wach bin aber durch meine kleine nicht ausschlafen kann und ja…schlafmangel YUHEEE! ??

    Jetzt machst du mir grade Angst weil sich mein Hirn grade sonst was für Sachen ausmal was deine Armen Charas in diesem Koffer finden. ?

    #11788
    Syvaren
    Syvaren
    Teilnehmer

    @Lillith Windprincess: Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen und schlafen, wenn die Kleine Mittagsschlaf macht. ?? Gerade als Mama muss man auch zu sich selbst schauen, und wenn das Schreiben dir gut tut, darf es auch mal etwas Schlafmangel sein. ?

     

    @lynx: Ich habe mich auch gefragt, ob die einen Schock erleben wollen oder ob du willst, dass sie einen erleben. ? Ich hoffe, sie sind zünftig erschrocken und zittern noch ein bisschen, wenn sie daran zurückdenken.

    Genau, nur nicht zu früh ans Überarbeiten denken. Das kommt bald genug und läss einen am eigenen Geschreibsel zweifeln. ? Aber hey: Wenn man mal soweit ist, dann hat man immerhin den ersten Entwurf fertig – ein Meilenstein!! ?

    #11789

    @Syvaren Ja aber wenn sie Mittagsschlaf macht versuche ich ja schon ein paar Wörter ab zu tippen (oder mache dann mal Hausarbeit) um nicht bis in die Nacht hinein zu sitzen… irgendwie klappt das nur nicht so richtig. Ich weiß nicht wo mein Fehler an der ganzen Sache liegt. ? Aber ja, ich werd den Schlafmangel schon überleben. Ich jammere nur auf hohem Niveau. ?

    #11790
    MinnyB
    MinnyB
    Teilnehmer

    @Lillith Windprincess Oh Schlafmangel … das kenne ich … eindeutig eine Autorenkrankheit, wobei ich inzwischen wirklich versuche, vernünftig zu sein. Ich habe auch noch einen Brotjob und Kinder und gottseidank einen tollen Mann, der aufpasst, dass ich genug schlafe ?

    Hach das Überarbeiten, das kommt bei mir bald … ätzend. Das ist immer so eine Quälerei, weil ich auch nie zufrieden bin.

    #11791

    @MinnyB Ich verstehe es nur nicht. Was ist denn nachts so viel besser als Tagsüber das es Nachts einfach besser geht mit dem Schreiben? Das hat ja zum Teil gar nix damit zu tun das ich nicht schlafen gehen will aber es läuft bzw tippt sich nachts irgendwie einfach besser und das will ich dann halt immer ausnutzen. Selbst wenn meine Kleine mal bei ihren Großeltern ist und ich den Tag frei hab und alle Zeit der Welt. Richtig gut laufen tuts einfach erst wenns dunkel ist.

    Das ist schon äußerst merkwürdig.

    #11792
    Avatar
    HappyMood
    Teilnehmer

    Puh, ich habe es doch geschafft, irgendwie zu der Szene zu kommen, die ich haben wollte! Ob ich da später dran rum werkle lassen wir mal dahin gestellt… Aber ich habe zumindest was.

    Oje. Schlafmangel scheint bei vielen Autoren das Problem zu sein… Ich habe schon von jede Menge Leuten gehört, dass sie nachts produktiver sind (Ich klammere mich mal aus, ich gehöre glücklicherweise zu denen, die nie nachts schreiben können weil sie ihren Schlaf brauchen). Wenn ich raten müsste, liegt das daran, dass man nachts mehr Ruhe hat. Wobei ich mir das echt nervig vorstelle, zu wenig Schlaf ist auf Dauer doch ungesund…

    Ich lese hier schon wieder überarbeiten… Und mache mich mal ganz gekonnt aus dem Staub. ? Wie letztens erwähnt, ich habe drei fertige Bücher hier liegen, die ihren Feinschliff brauchen… Ich hasse überarbeiten. Schreiben geht so viel schneller und macht mehr Spaß, als das Überarbeiten…

    #11793

    @happymood Glückwunsch! Das ist doch super! Bei mir hängts grad irgendwie ein bisschen. ?

    Mein Chara macht grad so nen inneren Konflikt durch und soll eig anfangen an was zu glauben an das sie vorher nicht geglaubt hat aber ich weiß nicht wie ich die Kurve kriegen soll. Zudem stecke ich grad in so zwischengeplänkel und so langsam sollte jetzt auch mal der Gegenspieler auftauchen aber irgendwie will das grad alles nicht so wie ich das gerne hätte.

    Oh ja Schlafmangel ist auf dauer gar nicht gesund aber was soll ich machen? Klappt halt Nachts besser und meine Kleine sagt um spätestens acht ist die Nacht vorbei (und ich weiß das ist schon verdammt spät für ne Dreijährige, ich bin ihr da auch verdammt dankbar für). Aber mein Freund und ich arrangieren uns damit solange wir beide Frei haben und wenn er wieder Arbeiten muss, muss ich mich dann halt am Riemen reißen und früher ins Bett gehen oder halt in die Arschbacken zusammen kneifen. ??

    Überarbeiten scheint echt so was wie nen Schimpfwort unter Autoren zu sein. ? Aber ich stimme dir da voll und ganz zu @happymood direkt nach beendigung  des Entwurfs sollte man nicht überarbeiten. Man sollte sich einfach generell ein bisschen Zeit lassen und dann wenn man etwas Abstand hat und dann auch noch die Lust hat sich wieder dran setzen.

    #11794
    Avatar
    Zwiebel
    Teilnehmer

    Ach wie schön!  Nicht allein mit dem leidigen Problemen ein passendes  Zeitfenster zwischen Schlaf und Alltag zu finden. Ich schreibe lieber morgens,  aber hab wegen Job und Kind oft nur abends Zeit . Aktuell gerade traurig abgebrochen trotz „flow“, weil ich ca. 6 Uhr raus muss.

    Ich arbeite mit wechselnden Schauplätzen, um Spannung aufzubauen und zwischen verschiedenen Charakteren zu wechseln.  Manchmal sind meine Kapitel dadurch sehr kurz. Besonders jetzt beim Krimi. Ich weiß noch nicht ganz wie das dann beim Leser ankommt.

    Bei Kinderbüchern mag ich in sich geschlossene kleine Abenteuer, die dann zusammen ein Ganzes ergeben. Dann kann man jeden Tag ein Kapitel lesen.

     

Ansicht von 10 Beiträgen - 41 bis 50 (von insgesamt 158)

Das Forum „Archiv“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.