HappyMood

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 142)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16393
    HappyMood
    Teilnehmer

    @Syvaren: So wie bei allen auch mal mehr und mal weniger. Das was du im Kopf hast, war bei mir, ja. In letzter Zeit war es besser, jetzt die letzte Woche war wieder chaotisch weil mehrere Leute krank waren und jetzt noch jemand im Urlaub ist… Das Problem ist einfach die Organisation der Chefin. Der größte Punkt, warum z.B. die letzte Woche so chaotisch war, ist eigentlich die Personalverteilung. Wir sind fast so viele Aushilfen wie richtige Arbeitskräfte und manchmal habe ich den Eindruck, die Chefin glaubt, dass wir (ich bin auch nur Aushilfe) eine Vollzeitkraft ersetzen können. Und vergisst gerne mal darüber hinaus, dass wir nur eine gewisse Stundenzahl arbeiten dürfen (immerhin macht nicht sie die Dienstpläne) und eben vieles nicht machen können, bzw. dürfen. Oder wenn man versucht was zu machen, dass sie dann mit irgendwelchen Kleinkramaufgaben kommt, die sowieso niemandem auffallen. Beispiel: Selbst den Kunden ist aufgefallen, dass der Laden aussah wie Kraut und Rüben. Aber wenn ich mal versucht habe, Ware zu verräumen, sollte ich lieber irgendwelche Sachen in den Regalen gerade rücken oder Staub an irgendwelchen Stellen wischen, die sowieso niemand je zu Gesicht bekommt. Das ärgert mich dann schon ein wenig, gerade wo das Weihnachtsgeschäft startet oder die meisten nach Kalendern suchen und wir diese Ecke beim besten Willen gerade nicht bewältigt kriegen, weil niemand Zeit dafür hat.
    Oh man, ich hoffe das war jetzt nicht allzu verwirrend. 😅 Lange Rede, kurzer Sinn: Von der Belastung her finde ich, dass es eigentlich gerade auszuhalten ist. Nur haltet bitte die Chefin von mir fern. Menschlich habe ich kein Problem mit ihr, aber mit ihr zu arbeiten verursacht mir graue Haare.

    Ich drücke dir dann auch mal die Daumen für dein anstehendes Lektorat! Ich hoffe, du bist urlaubstechnisch für ein paar Tage weg und nicht wegen irgendwelchen Verpflichtungen? Falls doch, hoffe ich, dass du die Zeit in Abwesenheit trotzdem ein wenig genießen kannst ☺️

    als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16387
    HappyMood
    Teilnehmer

    Huhu,

    ich mache heute gar nichts mehr. Die Arbeit war extrem. Ist bei euch gefühlt auch schon Weihnachten ausgebrochen oder nur bei uns? Vielleicht kommt es mir auch so vor, weil wir chronisch unterbesetzt sind und gerade mehrere Krankmeldungen haben, die eigentlich nicht mehr aufgefangen werden können?
    Naja. Ich weiß, es klingt gemein, aber ich bin froh, dass ich nur Aushilfe bin. Auf Dauer hätte ich da keine Lust zu, vor allem wenn man versucht produktiv zu sein und der Chef dann mit Aufgaben wie „Fang die Staubkörnchen, bevor sie auf dem Boden landen“ kommt. So wird das doch beim besten Willen nichts, dem herrschenden Chaos Herr zu werden.

    Ich komme mit meiner Geschichte ganz gut voran. Ich habe eine neue Idee, die ich mir grob zurechtlege, aber die erst einmal hinten anstehen muss. Meine Motivation bleibt bei der Geschichte, die ich jetzt schreibe und bei der sich endlich ein Ende herauskristallisiert hat. Mal sehen, wie viel ich da schreibe, aber ich werde den NaNo aussetzen. Ich sitze gerade an meiner Bachelorarbeit, da möchte ich mir nicht noch zusätzlich Stress mit 50.000 Wörtern für ein anderes Projekt machen – und das würde ich tun, da kenne ich mich. Also lieber entspannt angehen. Entweder ich schreibe und komme gut voran oder eben nicht. Ich lasse mich mal selbst überraschen.

    als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16372
    HappyMood
    Teilnehmer

    Und einmal wieder auftauchen. Jetzt bin ich so versunken, dass ich es verpeile, hier zu antworten. Hoppla 😂

    Danke für die Tipps! Allmählich kristallisieren sich sogar ein bis zwei Enden heraus. Für eines muss ich noch mal ein wenig in mich gehen und gucken, ob der Charakter wirklich so weit gehen würde, aber je nachdem wie die Antwort ausfällt, habe ich mein Ende. Ich denke immer viel zu kompliziert 😂

    Aber es freut mich, wenn dein Monsterprojekt auch weiter wächst! Es muss ja nicht immer schnell sein, sondern eher kontinuierlich. So bleibt uns zumindest länger was von den Charakteren, die wir später ja eigentlich nicht mehr gehen lassen wollen… 😉 Wie viele Teile hast du dir denn da vorgenommen, dass du es Monsterprojekt getauft hast? 🤔

    als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16370
    HappyMood
    Teilnehmer

    Huhu an alle!

    So still hier… Alle in den Urlaub ausgeflogen oder in euren Storys versunken?
    Bei mir trifft definitiv Letzteres zu. Ich genieße es, endlich wieder zum Schreiben zu kommen und komme auch gut voran. Bisher zumindest… Ich kriege mich mit meinem Ende ein wenig in die Haare. Ich habe vier mögliche Ausgänge und keinen blassen Schimmer, welcher am besten zur Geschichte passen würde. Das wurmt mich schon die ganze Zeit und ich komme zu keinem Ergebnis. Bisher schreibe ich wahrscheinlich alle Enden und gucke danach, welches am besten passt… Aber vielleicht hat ja jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und den ein oder anderen Tipp für mich?

    als Antwort auf: [Camp 2022] Lagerfeuerplatz #16320
    HappyMood
    Teilnehmer

    Hallo an alle!

    Ich geselle mich mal zu euch ans Lagerfeuer. Ob ich das verdient habe, lassen wir mal dahingestellt, da meine Geschichten gerade (mal wieder) alle hinten anstehen. Rhino ist schon ganz zappelig, dass ich mich mal wieder ans richtige Schreiben setze… Ich glaube nämlich kaum, dass ihm meine Hausarbeit wirklich schmeckt, die ich gerade versuche fertig zu kriegen, während ich im Umzug stecke. Zumindest Lumos hat genug Lesehäppchen, wenn ich für die Uni mal wieder im Zug sitze… Naja. Ich mache mir mit dem Schreiben erst mal keinen Stress, es soll schließlich Spaß machen. Mein Ziel ist es, mich nach dem Urlaub wieder mehr meinen Geschichten zu widmen, alles was ich vorher dazu mache, sehe ich als kleinen Bonus. Aber die Realität geht nun einmal vor. Gerade mitten in den Prüfungen und kurz vor der Bachelorarbeit… Endspurt! Es fühlt sich irgendwie unwirklich an, dass ich schon fast die Abschlussarbeit schreiben muss. Ob das allgemein so ist oder vor allem an Corona und zu vielen Onlinesemestern lag?
    Naja, ich setze erst mal Kakao, Kaffee, Tee und alles andere auf. Je nachdem, wer was für seine Nerven braucht.

    Bedient euch gerne!

    als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16184
    HappyMood
    Teilnehmer

    Guten Morgen/Mittag miteinander!

    Ich genieße den Frühling in vollen Zügen. Meine absolute Lieblingsjahreszeit… Ich liebe es einfach, zu sehen, wie die Wiesen auf einmal wieder bunt werden und sich allgemein überall das Grün ausbreitet. Schönes Wetter, angenehme Temperaturen… Ich liebe den Frühling. 💓 Ihr auch oder seid ihr mehr Fan einer anderen Jahreszeit?

    Ich muss zugeben, ich weiß noch nicht, ob ich beim Aprilcamp mitmachen werde. Muss mal sehen wie die Uni läuft, aber da ich zwei mündliche Prüfungen und zwei Hausarbeiten vor mir habe, bin ich da lieber etwas vorsichtig… Ich kann ja im Nachhinein immer noch sagen, dass ich mitmache und mir ein hohes/höheres Ziel stecke. Meine Motivation wechselt sich sowieso zwischen zwei Projekten regelmäßig ab… Einmal eine Fantasystory wo mein Protagonist mehr Antagonist ist und eine Romanze. Meine beste Freundin liebt die Figuren, sie wird mich hassen, wenn sie herausfindet, was ich mit den beiden vorhabe… 😂

    @Syvaren Das Positive daran, wenn es mit den Zielen nicht geklappt hat: Man hat länger was von der Geschichte und den Figuren. 😉 Manchmal ist diese Art der Trennung ja doch schwerer als man denkt, wie ich persönlich finde.

    @ Nemea Danke! Ich drücke die Daumen, dass sich mit deinem Ergebnis endlich was tut… Ich kenne das leider von meinem Kernfach nur zu gut, schreibt eine Klausur Anfang Juli, aber erwartet erst Ende September bis Anfang Oktober ein Ergebnis (Wie lange wartest du schon?). Kann man die Zeit zumindest gut für schönere Sachen nutzen oder so? 😅😂 Ich habe in der letzten Zeit so viele Bücher verschlungen… Buchrabatt ist schon was schönes. Ich habe letztens die Mitternachtsbibliothek gelesen, die Heartless-Reihe habe ich pro Band auch nur 1-2 Tage gebraucht, letztens ist der neue Band von „Die dunklen Chroniken“ rausgekommen den ich noch vor mir habe, sitze aber gerade an der „On Ice“-Reihe… Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ich lese viel zu schnell, dabei lasse ich mir eigentlich ganz gut Zeit. Klappt irgendwie nicht so ganz, wie ich das selbst denke 😂

    Ich glaube, ich gehe mich wieder in fremden Welten verlieren… Kann mich nur noch nicht entscheiden, ob in meinen eigenen oder in denen anderer Autoren. Hmmm… Wer ist lauter… Lumos oder Rhino… Die wollen beide unbedingt wieder gefüttert werden, obwohl keiner ein Tränchen vergießen musste. Verflixt. Ich bräuchte ein drittes Monster, welches Stunden isst und mir mit der Koordination der beiden hilft. Habt ihr auch gerne diese Entscheidungsschwierigkeit?

     

    als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16173
    HappyMood
    Teilnehmer

    So Jegliche Workshops vorbei (die haben Spaß gemacht, da bin ich doch ziemlich traurig), Hausarbeit fertig, fehlt nur noch eine Klausur im nächsten Monat. Heißt zwar lernen, aber es ist definitiv genug Zeit zum lesen und selbst zu schreiben. Meine Projekte kommen ganz gut voran, auch weil die Workshops einen ziemlichen Motivationsschub gegeben haben. So muss das. 😍 Die Uni ist zwar immer noch chaotisch, aber das ist typisch für den anstehenden Semesterstart. Nichts, was mich noch aus der Ruhe bringt – und wenn, erst Ende des Monats, weil die wieder keine Organisation auf die Reihe kriegen.

    @Syvaren Es wird tatsächlich ruhiger. Zum Glück. Ziemliche Verwirrung, weil die Aprilplanung ansteht und ich verplant werde, ohne, dass mein Vertrag bisher verlängert ist, aber mal abwarten ob die Chefin mich noch darauf anspricht. Lieber diese Verwirrung als der Stress von Februar.

    als Antwort auf: [2022] Monster-Chat #16171
    HappyMood
    Teilnehmer

    *schleicht vorsichtig um die Ecke* Hallo alle miteinander!

    Ja, ich lebe auch noch. so gerade eben. Ich bin froh über die vorlesungsfreie Zeit, aber dafür bringt mich die Arbeit gefühlt halb um. Der letzte Monat war das reinste Chaos, es war nicht so lustig mit 3-4 Leuten den ganzen Laden schmeißen zu müssen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich nur Aushilfe bin, ich darf vieles nicht machen und die Auszubildende braucht auch ein wenig Zeit zum lernen… Die brauchen dringend mehr Leute. Den März trete ich definitiv kürzer… Die eine Hausarbeit kriege ich ganz gut hin, aber den Rest der Zeit verbringe ich endlich wieder mit mehr lesen und schreiben. Beide Monster sind geweckt und sehr motiviert. <3 Ich hoffe einfach, das hält sich über den Monat. Mein Kopf platzt vor Ideen, wo ich schon ein wenig recherchiere… Ich warte selbst mal ab, wohin es mich verschlägt.

    als Antwort auf: [2021] Monster-Chat #15576
    HappyMood
    Teilnehmer

    Hallo an alle, ich versuche gerade mal verzweifelt aus der Versenkung hervorzukriechen!

    Puh, ich weiß momentan echt nicht, wo mir der Kopf steht. Vorlesungsfrei schön und gut, aber es hat seine Gründe warum es nicht „Semesterferien“ heißt. Ich habe eine Klausur ans Ende des Semesters geschoben um mich auf diese alleine konzentrieren zu können… Habe ich auch nicht bereut aufgrund von bestanden beim ersten Versuch. Aber wenn man versuchen muss, sich drei ganze Bücher, zwei Vorlesungen und ein Seminar in den Kopf zu zwängen und da dann auch noch nichts durcheinander zu werfen, sollen die Dozierenden sich auch nicht wundern wenn die Durchfallquote fast immer bei 50-60% liegt. Aber naja, was soll man dazu sagen. Ich kann nervlich erst einmal runterkommen… Habe noch eine Hausarbeit vor mir, aber das ist deutlich angenehmer und ich bin schon relativ gut vorwärts gekommen. Vielleicht kann ich demnächst wieder mehr an meinen Geschichten arbeiten, die mussten leider doch extrem zurückstecken deswegen… Dabei platze ich vor Ideen und Motivation. Mal sehen was sich da als nächstes ergibt. Ich hoffe, ihr ertrinkt nicht so sehr im Stress und wenn nur für ganz kurze Zeit? Ich hoffe jedenfalls, die Versenkung langsam mal zu überwinden :’3

    als Antwort auf: [Camp 2021] Lagerfeuerplatz #15461
    HappyMood
    Teilnehmer

    *kriecht aus der Versenkung* Hallo an alle! Ich lebe noch! Zumindest halb. Eigentlich sollte ich ja im Schreibzelt aus der Versenkung kriechen, aber mit dem Berg an Büchern, Hausarbeiten und anderen Unisachen (die geben sich echt Mühe uns zu bombardieren und das Semester hat gerade erst angefangen…) ist meine Motivation doch etwas ausgelaugt. Mein Ziel für das Camp auch nur entsprechend gering, aber einfach um wieder reinzukommen. Meine Charaktere und ihre Geschichten mussten lange genug die Füße still halten, aber jetzt wo ich ein größeres Projekt für den achtzehnten Geburtstag meines Bruders endlich fertig habe, kann ich diese Zeit doch wieder in meine Story stecken! Zumindest ein bisschen was davon. Uni geht natürlich immer noch vor und alles, aber zumindest ein bisschen Zeit kann ich freischaufeln… Aber den heutigen Tag gönne ich mir dann noch zum durchatmen. Morgen geht es dann ins Schreibzelt und dann mal gucken wie weit wir kommen… Rhino hat sich diesmal geweigert Urlaub zu machen, wird also wohl mal wieder Zeit, ihm etwas Aufmerksamkeit zu geben…

    Also dann, ich mache es mir mal gemütlich. Wer mag, kann mir ja gerne Gesellschaft leisten, ansonsten sehe ich den ein oder anderen von euch ja vielleicht morgen im Schreibzelt. Gute Nacht schon einmal!

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 142)